Zurück
20. September 2016, 18:05 Uhr

1. Heimpleite der Saison für Peiting II

Veröffentlicht von

TSV Peiting II – FT Jahn Landsberg 1:5 (0:3)
0:1 Florian Bonfert (8.)
0:2 Lukas Glass (26.)
0:3 Patrick Steber (38.)
0:4 Florian Bonfert (63.)
1:4 Martin Schauer (71.)
1:5 Tobias Süß (90. +2)

Aufstellung: Alexander Mayr – Daniel Slowiok, Christian Schuster, Florian Rößle (46. Johannes Sänger), Andreas Albert (46. Safiulla Maleki) – Nicola Haser, Alexander Karbach, Fabian Melzer, Martin Schauer, Stefan Bachmeier (64. Michael Kratz) – Johannes Eirenschmalz
Ersatzspieler: –

Peiting / Nach der katastrophalen Leistung in Fuchstal, wollte die Mannschaft um Trainer Fabian Melzer vor heimischen Publikumbei angenehmen Temperaturen  gegen den aktuellen Tabellenführer FT Jahn Landsberg alles besser machen. Dabei ging die Mannschaftpersonell angeschlagen ins Spiel, denn 5 Spieler der ersten Elf der Vorwoche fehlten.

Der FT Jahn Landsberg dominierte von Anfang an die Partie und ging bereits in der 8. Minute durch Florian Bonfert mit 0:1 in Führung. Ebenso waren die Gäste aus Landsberg in den meisten Spielsituationen gedankenschneller und körperlich präsenter als Peiting II. So ging es dann auch dahin ehe Lukas Glass (26.min) und Patrick Steber (38.min) zum 0:2 und 0:3 erhöhten. Bei allen Treffern zeigten die Gäste ihre Qualität beim Passspiel und Torabschluss. So ging Peiting II nach einer desaströsen 1. Halbzeit verdient mit 0:3 in die Halbzeitpause!

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel so dahin, wobei weiter der Gast spielbestimmend war und die besseren  Chancen hatte. Nach einem weiteren einfachen Fehler in der Defensive war es erneut Florian Bonfert, der in der 63. Minute auf 0:4 erhöhte. Einzig erfreuliche Nachricht an dem Nachmittag war die Rückkehr von Michael Kratz nach einer 4-monatigen Verletzungspause!  In der 71. Minute gelang Peiting II dann noch den Ehrentreffer durch Martin Schauer, wobei dies nur noch reine Formsache war. In der Folge hatten beide Mannschaften Chancen auf weitere Tore, wobei nur noch der Gast aus Landsberg in der Nachspielzeit durch Tobias Süß einen weiteren Treffer zum 1:5  Endstand erzielen konnte.

Für Peiting II gab es an diesem Wochenende eine kleine Lehrstunde gegen einen starken Gegner aus Landsberg. Nichts desto trotz heißt es nun dieses Spiel abzuhaken, denn am kommenden Mittwoch, den 21.09.2016., geht es schon weiter. Dort empfängt Peiting II um 19:30 die DJK Schwabhausen im Stadion Birkenried.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Michael Kratz

Kommentar verfassen