Zurück
13. April 2019, 12:58 Uhr

2:0 Heimerfolg im neuen Outfit

Veröffentlicht von

TSV Peiting – (SG) TSV Perchting-Hadorf 2:0 (2:0)
1:0 Ludger Manow (6.)
2:0 Christoph Enzmann (41.)

 

Aufstellung: Julian Floritz – Johannes Rohrmoser, Tobias Strommer, Sebastian Bertl (90. Maxi Heiß), Quirin Werner – Stefan Neumeier (78. Leo Dupont-Christ), Jonas Zurl – Michael Floritz (89. Nico Herbst), Christoph Enzmann, Ludger Manow– Tobias Kuhn (68. Christoph Schratt)

 

Peiting | Im zweiten Punktspiel des Jahres wollte man an die Leistung aus dem Spiel der Vorwoche anknüpfen und den Gegner aus Perchting ohne Punkte nach Hause schicken. Verzichten musste man dabei auf Niklas Seiler, Jonas Zurl und Jonas Fiedler.

Gleich zu Beginn drückte die Mannschaft der Peitinger auf das gegnerische Tor. In der 6. Minute erzielte dann Ludger Manow die Führung. Mehr oder weniger durch Glück stocherte er ihn über die Torlinie. Das Tor gab den Peitingern Mut und so kamen sie immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor wie zum Beispiel durch einen strammen Distanzschuss von Sebastian Bertl der jedoch gegen die Latte ging. Kurz darauf hatten die Gäste eine gute Chance zum Ausgleich, als der gegnerische Stürmer allein auf‘s Tor läuft. Jedoch versemmelt er den Schuss weit über den Kasten. Dann in der 41. Minute erhöht der TSV Peiting durch Christoph Enzmann längst überflüssig auf 2:0.
Mit einem beruhigendem 2:0 ging es also in die Pause. Die zweite Halbzeit stellte sich als zähe Angelegenheit heraus, da beide Teams keinen Zug zum Tor mehr hatten. Ein Paar mal setzte sich Hannes Rohrmoser souverän über die rechte Außenbahn durch, brachte dann jedoch den Ball nicht zum Mitspieler im Strafraum.

Am Ende war es ein verdienter Sieg, der den Abstand zum Tabellenersten Grünbachtal auf drei Punkte (mit einem Spiel weniger) reduziert.

 

– Johannes Rohrmoser –

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Christoph Enzmann

Kommentar verfassen