Zurück
21. Januar 2019, 21:41 Uhr

2008er-Jungs qualifizieren sich für das Junioren Masters in Schwabmünchen

Veröffentlicht von

Schwabmünchen – Was für ein Jubel nach dem Finaleinzug in Schwabmünchen. Mit einer bärenstarken Leistung qualifizieren sich unsere 2008er-Jungs für das Junioren Masters 2019 in Schwabmünchen. Dort warten jetzt die „großen Brocken“ auf die Burschen.

In insgesamt 8 Vorrundenturnieren versuchen weit über 100 Teams, sich für das Masters zu qualifizieren. Nur wer das Finale in einem der Qualifikationsturniere erreicht, ist dann auch beim Masters dabei und unsere Jungs haben es tatsächlich geschafft. Ganz konzentriert starteten wir gegen den SSV Bobingen. Raphael Schmid nutzte die erste gute Gelegenheit zur Führung und bei nur 8 Minuten Spielzeit, war dies natürlich der Schlüssel zum Erfolg. Hinten sicher stehen und vorne die Chancen nutzen. Bobingen hatte keine einzige Torchance und so war der Auftaktsieg perfekt. In Partie Nummer 2 hatte der SV Bergheim dann auch absolut keine Chance gegen unsere Buben. 2x Manuel Keller und Paulus Heiland machten die Treffer beim 3-0 Sieg. Gegen den SC Fürstenfeldbruck hätten wir dann schon vorzeitig den Halbfinaleinzug schaffen können. In den Anfangsminuten waren wir klar besser und hätten in Führung gehen müssen. Manuel Keller hämmerte den Ball an den Pfosten und praktisch im Gegenzug fiel das 0-1. Nach dem Rückstand agierten die Jungs etwas zu hektisch und dies nutzte FFB zur Vorentscheidung. Wir gaben aber nicht auf und am Ende war es eine sehr unglückliche 1-3 Niederlage (Torschütze: Raphael Schmid). Jetzt waren wir unter Druck und mussten gegen den starken ESV München Freimann unbedingt gewinnen. Wie aufgedreht spielten die Jungs und nach einem schönen Pass von Raphael Schmid in den Rückraum, schob Lorenz Edelmann die Kugel ganz überlegt ins lange Eck zum 1-0. Wir drückten weiter aufs Tempo und unser Speedy-Keller machte das 2-0. Der ESV gab aber nicht auf und versuchte noch einmal alles, um zurück ins Spiel zu kommen. Doch wenn was auf unsere Kiste kam, stand da ja noch unser Moritz Edinger. Mit einem super Reflex verhinderte er den Anschlusstreffer und so nutzte Manuel Keller einen perfekt gespielten Konter über Raphael Schmid und Maxi Seidel zum 3-0 Endstand. Das Halbfinale hatten wir erreicht. Als Gruppenzweiter trafen wir auf den SV Riedmoos, der sich den Gruppensieg in Gruppe B holte. Beide Teams wussten natürlich um was es jetzt geht. Der Sieger ist beim Masters dabei. Unsere Jungs waren von der ersten Sekunde an brutal heiß und der SV Riedmoos hatte keine Sekunde zum Verschnaufen. Mit einer schönen Einzelaktion brachte uns Manuel Keller in Führung und kurz darauf legte er den beruhigenden zweiten Treffer nach. Bis zum Schlusspfiff spielten die Jungs absolut konzentriert und dann kannte der Jubel keine Grenzen. Die Buben lagen sich in den Armen und hatten es tatsächlich geschafft. Kurz darauf spielten wir dann noch das Finale gegen Fürstenfeldbruck, aber da war absolut die Luft raus. Mit 0-2 verloren wir ein Finale und alle Jungs waren glücklich. Gibt´s auch nicht alle Tage!;-)

Bei der Siegerehrung wurde dann noch die Gruppe zugelost. Am 09.02. dürfen wir gegen Fortuna Köln und Sonnenhof-Großaspach ran. Der Stadionsprecher meinte absolut machbare Aufgaben!;-) Schau ma mal was geht – aber leicht werden wir es sicher keinem machen.

Aufstellung: Moritz Edinger – Lorenz Edelmann, Maxi Seidel, Ender Cicekli, David Schmutz – Raffael Mayr, Paulus Heiland, Manuel Keller, Raphael Schmid

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Michael Schmid

Kommentar verfassen