Zurück
18. August 2016, 12:45 Uhr

3:2 Auswärtssieg nach 0:2 Rückstand beim FC Penzing

Veröffentlicht von

FC Penzing – TSV Peiting 2:3 (2:1)
1:0 Josef Noder (7.)
2:0 Fabian Lutz (30.)
2:1 Korbinian Kechele (37.) FE
2:2 Korbinian Kechele (48.) FE
2:3 Benjamin Blatt (90.)

Aufstellung: Maximilian Eirenschmalz — Viktor Neveling, Tobias Freiberger, Thomas Salzmann, Korbinian Kechele — Marian Hornung, Stefan Pakleppa (61. Sebastian Krötz), Florian Meier (83. Martin Pakleppa), Markus Riedl (86. Michael Kirchbichler)– Christian Steeb, Benjamin Blatt Ersatzspieler: Elias Heiß

Penzing|Nach der bitteren Auftakt- Niederlage im Derby gegen den TSV Altenstadt musste unsere Mannschaft am zweiten Spieltag beim FC Penzing antreten. Das Spiel wurde auf Wunsch des FC Penzing auf Mittwoch verlegt. Um nicht einen kapitalen Fehlstart zu produzieren, wollte man unbedingt im zweiten Spiel den ersten „Dreier“ einfahren. Leider musste Trainer Stefan Jocher in Penzing auf Lukas Schmelcher und Rückkehrer Manuel Blatt verletzungsbedingt verzichten. Bereits in der 7. Spielminute der erste Rückschlag. Nach einen Fehlpass vom Spielaufbau heraus passierte es. Ein Penzinger wurde freigespielt, umkurvte noch Torhüter Max Eirenschmalz und schob zur 1:0 Führung ein. In der 19. Min. dann die erste Torchance für die Mannen um Kapitän Christian Steeb. Markus Riedl spielte wunderbar Benjamin Blatt auf der linken Seite frei, doch sein Schuss aus 10m konnte der Torwart gerade noch zur Ecke abwehren. Inzwischen war man klar feldüberlegen und nur zwei Minuten später nach einer schönen Kombination über Viktor Neveling und Christian Steeb, der Markus Riedl bediente, lag der Ausgleich in der Luft. Doch sein Schuss aus 15m ging über das Tor. Dann eine klare Fehlentscheidung, aus einer Abseitsstellung heraus fiel völlig überraschend das 2:0 für die Platzherren. Aber auch diesen Rückschlag steckte unsere Mannschaft sehr schnell weg. In der 37. Minute wurde sie dann belohnt. Nach einer Flanke wurde im 16`er Florian Meier zu Fall gebracht. Korbinian Kechele legte sich die Kugel auf den Elfmeterpunkt und verwandelte zum 2:1. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Peiting wieder klar feldüberlegen, die Hausherren lauerten nur auf Konter. In der 48. Minute wurde Christian Steeb steil geschickt, er legte sich den Ball an den herausstürzenden Torwart vorbei, doch dieser holte ihn von den Beinen. Den fälligen Elfmeter verwandelte wiederum Korbinian Kechele sicher zum 2:2 Ausgleich. In der Folgezeit gab es für beide Mannschaften eigentlich keine zwingenden Torchancen mehr und man hatte sich eigentlich bereits mit einem Unentschieden abgefunden. In der 90. Minute fasste sich dann Sebastian Krötz ein Herz. Er setzte sich über links wunderbar durch und legte den Ball mustergültig quer und Benjamin Blatt traf aus 5m zum vielumjubelten 3:2 Siegtreffer.

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Uwe Enzmann

Kommentar verfassen