Zurück
17. August 2016, 17:15 Uhr

4 Elfmeter beim 2. Sieg im 2. Saisonspiel

Veröffentlicht von

FSV Eching a. A. – TSV Peiting II 2:4 (1:1)
0:1 Martin Schauer (13., FE)
1:1 Thomas Dreher (36.)
1:2 Martin Schauer (55.)
2:2 Dominik Schmid (57., FE)
2:3 Johannes Eirenschmal (62., FE)
2:4 Julian Weninger (79.)

Aufstellung: Daniel Baltzer – Alexander Karbach (36. Fabian Melzer), Christian Schuster, Florian Rößle, Andreas Neureuther – Nicola Haser, Christoph Hertl, Julian Weninger (46. Thomas Huber), Martin Schauer (22. Daniel Slowiok), Stefan Bachmeier – Johannes Eirenschmalz

Eching a. A. | Nach dem gelungenen Saisonauftakt gegen den TSV Landsberg II ging es am vergangenen Sonntag zum ersten Auswärtsspiel der Saison zum FSV Eching am Ammersee. Der FSV Eching a. A. startete ebenfalls erfolgreich in die neue Saison mit einem 6:1 Auswärtssieg gegen Türk Landsberg.

Bei sommerlichem Wetter und schönem Geläuf entwickelte sich in den ersten zehn Minuten eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für die FAP II. Dieser Vorteil konnte nach gut 10 Minuten in einen Elfmeter umgemünzt werden. Nach schönem Zuspiel von Nicola Haser konnte Johannes Eirenschmalz nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Martin Schauer zur 1:0 Führung. Nach der frühen Führung zog sich die FAP II ein wenig zurück, kam aber trotzdem ein paar Mal gefährlich vors gegnerische Tor. Bis zur 35. Minute war vom FSV Eching a. A. nicht viel zu sehen, bis sich die Nr. 9 Thomas Dreher ein Herz fasste und aus 30 Metern abzog. Den flatternden Ball konnte unser Torwart Daniel Baltzer nur ins eigene Tor abwehren. Nach dem glücklichen Ausgleichtor des FSV Eching a. A., flachte die Partie ab und der Schiedsrichter lud zum Pausentee.

Die Jungs um Spielertrainer Fabian Melzer kamen gut aus der Kabine und ließen sich in der zweiten Halbzeit das warme Wetter nicht anmerken. Nach einem verunglückten Klärungsversuch eines Verteidigers des FSV Eching a. A. erzielte Martin Schauer in der 55. Minute sein zweites Tor des Tages. Die Führung hielt jedoch nur für 2 Minuten, da ein Spieler des FSV Eching a. A. bei einem „Gestochere“ um den Ball an der Strafraumgrenze zu Fall kam und der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigte. Der anschließende Elfmeter wurde sicher von der Nr. 23 Dominik Schmid zum Ausgleich verwandelt. Anschließend ging es Schlag auf Schlag. In der 62. Minute setzte sich Christoph Hertl gut über die linke Seite durch, lief alleine auf den Torwart zu, legte den Ball an ihm vorbei und kam zu Fall. Auch hier entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Kapitän Johannes Eirenschmalz vollendet in gewohnt sicherer Manier. Anschließend verging eine Viertelstunde ohne nennenswerte Torraumszenen, ehe die Echinger ein weniger offener agierten und das prompt bestraft wurde. In der 79. Minute spielte der aufgerückte Florian Rößle aus 25 Meter einen schönen Schnittstellenpass auf Julian Weninger, dieser lief alleine auf den Torwart zu und erzielte die Vorentscheidung.  Die FAP II hatte nun alles im Griff und hätte das Ergebnis auch noch höher schrauben können durch aussichtsreiche Chancen von Stefan Bachmeier und Thomas Huber. Kurz vor Schluss kam es dann zum 4. Strafstoß dieses Spiels. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte tauchte ein Stürmer des FSV Eching a. A. vor dem Tor auf und konnte nur per Foul gestoppt werden. Der fällige Strafstoß wurde von unserem Torwart Daniel Baltzer gehalten und somit wurde der zweite Sieg im zweiten Saisonspiel nach Hause geschaukelt.

Am kommenden Samstag trifft die FAP II zum 2. Heimspiel der Saison im Stadion Birkenried auf die erfolgreich gestarteten Kinsauer (7:1 Heimsieg gegen Türk Landsberg). Trotz eines wiederum starken Gegners wird die Mannschaft alles daran setzen ihren erfolgreichen Lauf weiter fortzusetzen.

Bericht von Julian Weninger

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Florian Rößle

Kommentar verfassen