Zurück
23. Oktober 2016, 20:38 Uhr

5:0 Heimsieg gegen den Tabellenführer !!!!

Veröffentlicht von

TSV Peiting – TSV Peißenberg  (5:0)
1:0 Enrico Hemmel (19.)
2:0 Enrico Hemmel (32.)
3:0 Enrico Hemmel (37.)
4:0 Luis Wandschura (51.)
5:0 Luis Wandschura (60.)

Aufstellung: Niklas Greil, Tim Enzmann, Danny Woitge, Raphael Zwerschke, Maxi Neufing, Enrico Hemmel, Gregor Gutmann, Louis Grothmann,  Loris Rexhepi, Zacharias Gschrei, Luis Wandschura

Die Vorzeichnen für das Derby gegen den Tabellenführer aus Peißenberg waren alles andere als optimal. Zwei Niederlagen in Folge und dann musste man auch noch kurzfristig auf die zwei Stammspieler Simon Oswald und Felix Egger, beide konnten verletzungsbedingt nicht auflaufen, verzichten. Doch dieses Spiel zeigte, dass unser Kader groß genug ist, um auch solche Ausfälle zu kompensieren. Taktisch hatte man sich natürlich auch etwas überlegt, so wollten wir aus einer sicherern Defensive heraus agieren um dann mit schnellen Umschaltspiel zu Torchancen kommen. Ein weiterer Punkt an dem wir die beiden Trainingseinheiten gearbeitet haben, war die Aggressivität sowie das Zweikampfverhalten. Von Beginn an war es ein sehr gutes D-Juniorenspiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Zuerst hatten die Peißenberger die Möglichkeit in Führung zu gehen, doch die vielbeinige Abwehr um Tim Enzmann schaffte es immer wieder rechtzeitig den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen und falls mal ein Schuss auf das Tor kam war unser Torwart Niklas Greil auf den Posten. Je länger das Spiel dauerte, um so besser kamen wir ins Spiel. Nach einem Traumpass von Gregor Gutmann auf Zacharias Gschrei hatte dieser die Führung auf den Fuß, doch er scheiterte an den herrausstürzenden Torhüter. In der 19. Minute dann die Führung. Enrico Hemmel, der einen Sahne Tag erwischte, traf per Direktabnahme aus 17m unter die Latte. Weitere Möglichkeiten durch Zacharias Gschrei und Kapitän Maxi Neufing gingen beide knapp am Tor der Gäste vorbei, aber auch Niklas Greil musste noch zweimal parieren und so blieb es bei der 1:0 Halbzeitführung. Großes Lob gab es von Seiten der drei Trainer für die erste Hälfte, da alle Vorgaben nahezu perfekt umgesetzt wurden. Doch man sollte sich nicht auf diesem Ergebnis ausruhen und die Marschroute für die zweite Hälfte war relativ einfach. Wir wollten genauso weiterspielen und so lange wie möglich die „Null“ halten, um dann eventuell das zweite nachzulegen. Es kam dann doch ein wenig anders. Bereits nach zwei Minuten gab es kurz vor dem 16`er einen Freistoß. Raphael Zwerschke täuschte an und Enrico Hemmel traf flach ins untere linke Eck zum vielumjubelten 2:0. Dass an diesem Tag alles passte, sah man dann nur fünf Minuten später. Ein Schuß von Enrico Hemmel wurde unglücklich abgefälscht und schlug so unhaltbar zum 3:0 ein. Der Tabellenführer gab aber nie auf und so mussten wir bis zum Schlusspfiff konzentriert bleiben. Erst nach dem 4:0 durch Luis Wandschura, der aus kurzer Entfernung abstaubte, war das Spiel entschieden. Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte dann nochmals Luis Wandschura, der aus halbrechter Position zum Endstand traf.

Fazit: Nochmal Kompliement an die gesamte Mannschaft, man hat gesehen, zu was sie zu leisten im Stande ist. Aus den beiden Niederlagen hat man die richtigen Schlüsse gezogen und insbesondere die Aggressivität und das Zweikampfverhalten waren der Schlüssel zum Sieg. Jetzt gilt es diese Leistung am nächsten Freitag beim schweren Auswärtsspiel gegen den TSV Weilheim zu bestätigen.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Uwe Enzmann

Kommentar verfassen