Zurück
25. September 2016, 15:45 Uhr

6:2 Auswärtssieg in Fuchstal

Veröffentlicht von

SV Fuchstal – TSV Peiting 2:6 (0:3)
0:1 Gregor Gutmann (4.)
0:2 Maxi Neufing (12.)
0:3 Maxi Neufing (23.)
0:4 Simon Oswald (34.)
1:4 Luca Prinzing (46.)
1:5 Maxi Neufing (48.)
1:6 Maxi Neufing (55.)
2:6 Jasmin Janning (57.)

Aufstellung: Tim Enzmann, Felix Egger, Danny Woitge, Raphael Zwerschke, Maxi Neufing, Enrico Hemmel, Gregor Gutmann, Simon Oswald, Louis Grothmann,  Loris Rexhepi, Dennis Graupner, Zacharias Gschrei

Die ersten drei Punkte holten unsere D1 -Junioren im Auswärtsspiel in Fuchstal mit einem völlig verdienten 6:2 Sieg. Ein Spiel, in dem man insbesondere in der 1. Hälfte sehen konnte, zu was die Mannschaft um Kapitän Maxi Neufing, wenn alle konzentriert zur Sache gehen, zu leisten im Stande ist. Bereits nach vier Minuten konnte zum Erstenmale gejubelt werden. Maxi Neufing erkämpfte sich den Ball und legte Mustergültig quer, so dass Gregor Gutmann den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Der frühe Führungstreffer gab uns auch sichtlich Selbstvertrauen. Hohe Ballsicherheit, gutes Passspiel und eine sehr gute Grundordnung, insbesondere im Defensivverhalten, waren der Grundstock zu einer wirklich klasse Halbzeit. In der 12. Minute war es dann Maxi Neufing, der aus halb linker Position mit einen schönen Schuß auf 2:0 erhöhte. Die meisten Angriffe der Hausherren wurden bereits vor dem Strafraum im Keime erstickt. Raphael Zwerschke, Felix Egger, Danny Woitige sowie die beiden 6`er Louis Grothmann und Enrico Hemmel lieferten eine ausgezeichnte Defensivarbeit ab. Immer wieder erspielten wir uns gute Einschußmöglichkeiten nach teilweise tollen Kombinationen. Die Krönung in der ersten Halbzeit übernahm dann unser Kapitän selbst. Sein Sonntagsschuß aus ca. 17m mit seinem vermeintlich schwächeren linken, schlug unhaltbar im Kreuzeck ein. Natürlich gab es in der Halbzeit viel Lob aber auch mahnende Worte, dass man nicht locker lassen darf, da die Fuchstaler eine technisch starke Mannschaft sind, die jederzeit in der Lage sind solch ein Spiel nochmal zu drehen.

In der 34. Minute dann die Vorentscheidung. Simon Oswald trat einen Eckball den der Torhüter unglücklich ins eigene Tor lenkte. Nach diesem Treffer gab es einen kleinen Bruch in unserem Spiel, was aber auch einwenig verständlich ist. Es wurden einige Wechsel durchgeführt und der 4:0 Vorsprung lies doch die letzte Konzentration in einigen Situationen vermissen. So kamen die „Füchse“ in der 46. Minute zu ihrem verdienten Anschlusstreffer, da sie bereits wenige Minuten vorher zwei sehr gute Möglichkeiten hatten, wo eine davon Torhüter Tim Enzmann den Ball gerade noch an den Pfosten lenken konnte. Nur kurze Zeit später schraubte dann Maxi Neufing mit seinen Treffern Drei und Vier an diesem Tag, das Ergebnis auf 6:1. Den Schlußpunkt setzten dann aber die Gastgeber, die nach einer Ecke mit einem schönen Kopfball zum Endstand von 2:6 trafen.

Fazit: Eine wirklich Klasseleistung die es jetzt heißt in den nächsten Wochen zu bestätigen.

 

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Uwe Enzmann

Kommentar verfassen