Zurück
1. Juli 2019, 17:06 Uhr

7:2-Sieg im letzten Heimspiel

Veröffentlicht von

TSV Peiting – (SG) TSV Steingaden 7:2 (5:2)
0:1 k.A. (1.)
0:2 k.A. (3.)
1:2 Danny Woitge (6.)
2:2 Loris Rexhepi (8.)
3:2 Raphael Zwerschke (16.)
4:2 Simon Oswald (22.)
5:2 Benedikt Oppenrieder (31.)
6:2 Nick Mitgefaller (43.)
7:2 Benedikt Oppenrieder (60.)

 

Peiting | Im letzten Heimspiel gelang unseren Jungs endlich doch noch der zweite Saisonsieg, mit 7:2 behielten wir im Keller-Duell mit der (SG) TSV Steingaden die Oberhand. Nach der vierwöchigen Pfingstpause fielen wir aber zunächst wieder in alte „Gewohnheiten“ zurück und hatten uns bereits nach drei Minuten wieder zwei Kisten eingefangen (1./3.). Danach waren wir jedoch umgehend wach und konnten ebenfalls mit einem Doppelschlag durch Danny Woitge und Loris Rexhepi zügig ausgleichen (6./8.). Nach dieser ereignisreichen Anfangsphase bekamen wir die Partie dann immer besser in den Griff und hatten bis zur Halbzeitpause eine Vielzahl an guten Einschussmöglichkeiten zu verzeichnen, von denen Raphael Zwerschke (16.) Simon Oswald (22.) und Benedikt Oppenrieder (31.) drei in Zählbares ummünzen konnten.
Auch nach Wiederbeginn gab es auf beiden Seiten zahlreiche Gelegenheiten, das Runde ins Eckige zu kicken, doch nur noch Nick Mitgefaller (43.) und erneut Benedikt Oppenrieder (60.) trafen mit ihren Abschlüssen ins Schwarze.
Am bereits seit Wochen feststehenden Abstieg änderte dieser Dreier leider nichts mehr, fürs Selbstvertrauen war er aber trotzdem wichtig. Zumal es am kommenden Samstag, 06.07.19 noch zum Saisonfinale zum souveränen Meister TSV Peißenberg geht. Anstoß ist dort um 13.30 Uhr.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Stefan Jocher

Kommentar verfassen