Zurück
24. Oktober 2017, 14:06 Uhr

Auch gegen Tabellennachbarn keine Punkte

Veröffentlicht von

22.10.2017

 TSV Peiting – SG SSV Wildpoldsried/SV Haldewang 0:3 (0:0)

Aufstellung: Saskia Romeißen. Madlen Schweiger, Sarah Kainzmeier, Vroni Brass, Leni Schweiger, Franziska Zeller, Vroni Fichtl,  Fiona Leinauer,  Franziska Socher, Sophie Welscher, Nadine Ahrens, Timea Budinska, Theda Smith-Eberle, Irina Echter.

Peiting |Peitings zweite konnte leider nicht an die guten Ansätze der zwei letzten Spiele anknüpfen – zu viele Fehler wurden gemacht und leider fehlte mal abgesehen von der durchaus guten Anfangsphase, im weiteren Verlauf des Spiels mehr und mehr der nötige Biss und die letzte Entschlossenheit bei einigen. Schade, es wäre wirklich an der Zeit für ein zählbares Erfolgserlebnis und am leichtesten wäre das wohl gegen die Gäste gewesen. Allerdings muss man auch sehen, dass uns einige Stammspielerinnen fehlten – dennoch war man eigentlich gut aufgestellt, machte nur leider nichts draus. Bis zur Halbzeit konnte man ein etwas schmeichelhaftes 0.0 halten. Nach der Pause lief dann gar nicht mehr viel, bei einer zu verhalten verteidigten Ecke gelang dem Gegner dann die Führung, etwas später fiel der zweite Treffer und ein unhaltbarer Freistoß der Wildpoldsriederinnen brachte dann den 0:3 Endstand, an dem man trotz vereinzelter Bemühungen nichts mehr rütteln konnte. Die Gäste ziehen nun in der Tabelle an Peitings Zweiter vorbei und übergeben den letzten Platz an uns.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Theda Smith-Eberle

Kommentar verfassen