Zurück
7. November 2018, 15:42 Uhr

B-Junioren weiter ungeschlagen

Veröffentlicht von

TSV Bernbeuren – TSV Peiting 0:3 (0:0)

Torschützen: Tobi Kuhn  (60 Min.); Argjend Dedusevic (58 + 72min.)

Eingesetze Spieler: Marcel Pätzold, Sebastian Stieler, Maxi Heiß, Tobi Kirchbichler, Christoph Schratt, Tobias Kuhn, Leo Dupont-Christ, Argjend Desusevic,  Jonas Hübner, Martin Helzel, Lukas Würzle, Korbinian Thoma, Raphael Weiß

Bernbeuren | Auch im 9ten Saisonspiel gelang den Jungs der B-Junioren ein ungefährderter und vor allem verdienter 3:0 Sieg beim TSV Bernbeuren.

Die Mannschaft begann von Anfang an überlegen und spielte im neuen System 3-4-3 erstmals mit 3 Stürmern. Allerdings konnte man dieses neue System nicht richtig umsetzen und rannte sich immer wieder in der doch sehr gut organisierten Abwehr von Bernbeuren fest. Es wurde nicht konsequent in die Spitzen gespielt und man agierte nach vorne doch mit vielen Fehlern beim Abspiel und im Zweikampf. Der Gegner aus Bernbeuren kam nur selten vor unser Tor, hatte aber so gut wie keine richtig gefährliche Torchance. Auf Peitinger Seite waren es auch mehr die Freistöße die für einigermaßen Gefahr sorgten aber aus dem Spiel heraus gelang in der ersten Halbzeit kein Treffer.

In der 2ten Halbzeit wurde dann auf 3-5-2 umgestellt und sofort lief es besser. Es wurde druckvoller gespielt und vor allem wurden nun auch aus dem zentralen Mittelfeld mehr Pässe auf die Stürmer gespielt. Auch über die Aussenpositionen wurde nun viel genauer und effektiver gespielt. Vor allem Tobi Kirchbichler war es, der hier immer wieder für Gefahr im gegnerischen Strafraum und auch selber mal abschließen konnte, aber leider ohne Erfolg. In der 50 Min. war es dann soweit. Nach einem sehr gut gespielten flachen Pass von Leo Dupont-Christ, konnte Argjend Desusevic endlich zum befreienden 1:0 einschießen. Damit war den Bann gebrochen und man spielte immer sicherer und ruhiger und so war das 2:0 nur eine Frage der Zeit. In der 60 Minute war es dann wieder einmal der Toptorschütze der Liga :-), Tobi Kuhn, der sicher verwandelte. In der 72 Minute war es dann wieder Argjend, der wieder von Leo super angespielt wurde und den Endstand von 3:0 erzielte.

Der gesamten Mannschaft gebührt Lob für die konzentrierte und vor allem souveräne Leistung an diesem Abend. Man spielte endlich einmal mit mehr Ruhe und Sicherheit und das zahlte sich einfach gegen diesen Gegner aus. Nun sind es noch 2 Spiele bis zur Winterpause und in diese wollen die Jungs selbstverständlich weiterhin ungeschlagen als Tabellenführer gehen.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Uli Stanke

Kommentar verfassen