Zurück
2. Oktober 2016, 17:49 Uhr

Blitzstart beim 4:1 Heimsieg

Veröffentlicht von

TSV Peiting – SG FC Traubing / TSV Feldafing 4:1 (3:1)
1:0 Simon Oswald (2.)
2:0 Simon Oswald (4.)
3:0 Maxi Neufing (6.)
3:1 Fabian Pfeffer (17.)
4:1 Maxi Neufing (58.)

Aufstellung: Tim Enzmann, Felix Egger, Danny Woitge, Raphael Zwerschke, Maxi Neufing, Enrico Hemmel, Gregor Gutmann, Simon Oswald, Louis Grothmann,  Loris Rexhepi, Dennis Graupner, Zacharias Gschrei

Nach dem Sieg letzte Woche in Fuchstal wollten wir unbedingt auch den ersten Heimsieg einfahren und gingen von Beginn an sehr engaiert zur Sache. Bereits nach zwei Minuten zappelte der Ball im Netz. Simon Oswald traf mit einen plazierten Schuß ins untere Eck zum 1:0. Die Gäste sichtlich geschockt, das nutzte unsere Mannschaft eiskalt aus. Nur zwei Minuten später war es wiederum Simon Oswald der zum 2:0 traf. Für den perfekten Start war dann unser Kapitän Maxi Neufing verantwortlich, der nach einem Zuspiel aus kurzer Entfernung keine Mühe hatte, den Ball im Gästetor unterzubringen. Es waren gerade einmal sechs Minuten gespielt und das Spiel schien bereits entschieden. Doch leider verlor unsere Mannschaft immer mehr den Faden und die Gäste kamen immer besser ins Spiel. In der 17. Minute waren die Gäste dann auch wieder im Spiel. Mit einem Sonntagsschuß verkürzten sie auf 1:3 und es folgte ein ziemlich ausgeglichenes Spiel. In der Halbzeit wurden die Mängel im Spielaufbau, sowie die ungewöhnlich hohe Fehlpassqoute angesprochen, diese galt es in der zweiten Halbzeit wieder zu minimieren, um am Ende auch als Sieger vom Platz zu gehen. Das Spiel blieb ausgeglichen, sowohl wir hatten mehrmals die Möglichkeit für die Entscheidung zu sorgen, als auch die Spielgemeinschaft Traubing/Feldafing, doch sie verfehlten das Gehäuse bzw. Torhüter Tim Enzmann war auf den Posten. In der 58. Minute dann doch die Entscheidung. Maxi Neufing war es, der unsere Mannschaft zum jubeln brachte. Mit einem satten Schuß aus 16m, der wie an der Schnur gezogen links oben einschlug, sorgte er für den Endstand zum 4:1.

Fazit: Dank eines furiosen Blitzstart konnte man den ersten Heimsieg erzielen, der auch über die gesamte Spielzeit gesehen verdient war. Jetzt bereiten wir uns auf das schwere Auswärtsspiel am Samstag in Landsberg vor, wo wir unsere kleine Siegesserie natürlich ausbauen wollen.

 

 

 

 

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Uwe Enzmann

Kommentar verfassen