Zurück
15. Juli 2019, 21:57 Uhr

Das „kleine Peiting“ ärgert mal wieder die „Großen“!

Veröffentlicht von

Dießen – Eine Woche nach der tollen Vorstellung beim Merkur Cup, holen unsere 2008er-Jungs den 2. Platz beim top besetzten Ammerseecup. Wieder überzeugen unsere Burschen mit tollen Vorstellungen und kassieren erst im Finale gegen die Münchner Löwen den ersten Gegentreffer.

Gespielt wurde in 4 Gruppen. Wir hatten den TSV München Solln, den SC Armin München und den FC Augsburg als Gegner. Zum Auftakt holten wir uns ein 5-0 gegen München Solln. Dann kam es schon zur Begegnung gegen den FC Augsburg. Es ist immer wieder schön, gegen solche Gegner anzutreten und wenn du dann am Ende mit 1-0 gewinnst, ist es natürlich absolut gigantisch für die Jungs. Im letzten Gruppenspiel galt es dann Platz 1 zu sichern und mit einem 3-0 Erfolg gegen den SC Armin München standen wir nach der Vorrunde auf Platz 1. Das Torverhältnis von 9-0 war fast schon überraschend, weil wir ja ein Team sind, dass doch eher sehr tief steht.;-) Dazu später mehr!

Im Viertelfinale ging es dann gegen den SV Germering. Wir ließen reihenweise Chancen liegen, was aber auch an einem sehr starken Keeper lag. Doch einmal konnte auch er dann nichts machen und so zogen wir mit einem 1-0 Erfolg ins Halbfinale ein.

Jetzt musste Kaufbeuren gegen uns antreten. Uns macht es immer Spaß, wenn wir gegen solch spielerisch überragende Teams spielen dürfen. Wie schon in Dasing, wo wir gleich 2x aufeinander trafen, schafften es die Kaufbeurer nicht, das Peitinger Bollwerk zu knacken. So musste die Entscheidung vom Punkt fallen und diesmal gewann natürlich das glücklichere Team, oder wie es der Gästetrainer so schön sagte: „Es gewinnt nicht immer der Bessere“. Tja – 3x war unser Mori zur Stelle und so zogen wir also ins Finale ein und durften dort gegen die Münchner Löwen ran.

Es entwickelte sich eine super Partie und beide Teams wollten den Sieg. Als alle schon mit einem 0-0 rechneten, waren die Löwen dann zur Stelle. Praktisch in letzter Sekunde landete die Kugel in unserem Kasten und so blieb „nur“ der 2. Platz. Aber die Freude über das Erreichte überwog dann recht schnell wieder und spätestens beim gemeinsamen Siegerfoto, waren alle wieder gut drauf.

Die Abschlusstabelle:

  1. TSV 1860 München
  2. TSV Peiting
  3. SpVgg Kaufbeuren
  4. FC Augsburg
  5. Fenerbahce Istanbul
  6. FC Penzing
  7. TSV Friedberg
  8. SV Germering

2. Platz beim Ammerseecup, 2. Platz beim Kaufland-Soccer-Cup in Dasing, 3. Platz beim Bezirksfinale des Merkur Cup, 5. Platz bei der Fussballiade. dazu die Siege im Kreisfinale und der Vorrunde des Merkur Cup. In 6 Turnieren gab es nur 3 Niederlagen in der regulären Spielzeit. Dieses Team ist gemeinsam gewachsen, spielt tollen Fußball und dies wird von vielen Seiten immer wieder bestätigt. Gewinnen ist eine schöne Sache, aber stark wird man, wenn man das Verlieren lernt! Wir jedenfalls gratulieren den Münchner Löwen recht herzlich zum verdienten Turniersieg!

Die Aufstellung in Dießen:
Moritz Edinger – Ender Cicekli, Lorenz Edelmann, Raphael Schmid, Maxi Seidel – Manuel Keller, Raffael Mayr, Paulus Heiland, Lukas Greil


 

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Michael Schmid

Kommentar verfassen