Zurück
2. Mai 2016, 20:42 Uhr

Denklingen wird überrollt

Veröffentlicht von

VfL Denklingen – TSV Peiting – 1:9 (1:5)
0:1 Lorenz Edelmann (1.) 1-1 (6.)
1:2 Raffael Mayr (10.)
1:3 Raphael Schmid (15.)
1:4 Raffael Mayr  (17.)
1:5 Raffael Mayr (20.)
1:6 Lukas Greil (26.)
1:7 Lorenz Edelmann (32.)
1:8 Raphael Schmid (34.)
1:9 Lorenz Edelmann (35.)

Aufstellung: Maxi Seidel — Ender Cicekli, Raphael Schmid, Lukas Greil — Lorenz Edelmann — Raffael Mayr, Samuel Block

Denklingen | Im 2. Punktspiel der Rückrunde, spielten unsere Jungs ihre ganze Klasse aus. Mit einem 9-1 Erfolg wurde der Gegner förmlich überrollt. Sehr beeindruckend war dabei die spielerische Überlegenheit. Obwohl der Gegner komplett mit einem 2007er Jahrgang antrat und uns körperlich weit überlegen war, konnte Denklingen zu keiner Zeit der Partie mithalten.
Bereits in der 1. Minute gelang Lorenz Edelmann der Führungstreffer. Gefährlich wurde der Gastgeber nur bei Weitschüssen. In der 6. Spielminute musste unser Torwart Maxi Seidel einen dieser Weitschüsse passieren lassen. Dann waren aber wieder wir an der Reihe. In der 10. Spielminute gelang Raffael Mayr die erneute Führung. Chancen im Minutentakt folgten und in der 15. Spielminute erzielte Raphael Schmid das 3-1. 3 Minuten später klingelte es erneut im Denklinger Kasten. Raffael Mayr erhöhte auf 4-1 und mit seinem 3. Tor nur 2 Minuten später, schloss er die schönste Kombination des Tages ab. Wunderbar freigespielt stand Samuel Block frei vor dem gegnerischen Tor und anstatt selbst abzuschließen, sah er seinen Mitspieler, legte quer und Raffael Mayr musste den Ball nur noch ins leere Tor schieben. Zur Pause stand es also 5-1 und dies ermöglichte es dann auch wieder in der 2. Hälfte einige Positionswechsel vorzunehmen. Dies änderte aber nicht den Spielverlauf. In allen belangen waren wir überlegen.
Lukas Greil erhöhte in der 26. Spielminute auf 6-1 und 6 Minuten später erzielte Lorenz Edelmann das 7-1. Dem 8-1 ging wieder eine wunderbare Kombination voraus. Über 4 Stationen wurde der Torschütze freigespielt und Raphael Schmid ließ dem Denklinger Torwart keine Chance. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Lorenz Edelmann mit seinem 3. Treffer. Aus gut 20 Meter nagelte er einen Freistoß unter die Latte – Traumtor! Mit dem 9-1 waren die Gastgeber noch gut bedient, denn zahlreiche Chancen wurden in der 2. Hälfte ausgelassen. Ganz stark auch wieder unsere Defensive unter der Regie von Kapitän Ender Cicekli. Auch im Durchgang 2, konnte Denklingen nur durch Weitschüsse gefährlich werden. Ein Traumstart in die Rückrunde für unsere Jungs.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Michael Schmid

Kommentar verfassen