Zurück
28. September 2018, 8:14 Uhr

Der erste Sieg im Derby gegen Hohenfurch

Veröffentlicht von

22.09.2018

TSV Peiting – SV Hohenfurch 3:1 (0:1)
0:1  (35.)
1:1 Chiara Weinhart (43.)
2:1 Chiara Weinhart (59. )
3:1 Kristin Seichter (61.)


Aufstellung: Mirjam Weinbuch (TW), Seraphina Wirth, Sina Wirth, Hannah Trainer, Jasmina Schmidt, Hanna Fritsch, Nina Schmid (C), Lena Kirchbichler, Denise Jocher, Kristin Seichter, Chiara Weinhart. Vivian Kreuzburg.
Peiting |
Ein hochspannendes Spiel auf Augenhöhe lieferten sich die beiden „Lokalrivalen“ Peiting und Hohenfurch beim Derby. Die besseren Chancen in der ersten Hälfte hatten die voller Einsatz agierenden gastgebenden Mädels, mit gut aufbauten und schnell vorgetragenen Angriffen aufs Tor der Gäste. Leider konnte man aber den Ball nicht im Tor unterbringen, es fehlte einfach auch das nötige Quäntchen Glück. Kurz vor der Halbzeit dann ärgerlich und bitter, als einer gegnerischen Spielerin ein Ball von der Hand ins Tor der Peitingerinnen abprallte und der Treffer gegeben wurde. Man ging also mit 0:1 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte  drehten die Peitinger Mädels nochmal richtig auf diesmal mit dem Glück auf eigener Seite, der unermüdliche Einsatz des ganzen Teams wurde endlich belohnt, es gelang nicht nur der Anschlusstreffer – Chiara Weinhart setzte sich nach schöner Vorlage aus dem Mittelfeld heraus energisch durch und brachte den Ball im Tor unter -. man konnte dann wenige Minuten später das Spiel drehen nachdem erneut Chiara traf, diesmal zur Führung. Kristin Seichter machte dann nach einem erfolgreich abgeschlossenen Alleingang aus dem Mittelfeld heraus alles klar, dem Treffer zum 3:1 hatten die Gäste dann nichts mehr entgegenzusetzen, alle weiteren Versuche scheiterten an der hochkonzentrierten Abwehr und Torhüterin Mirjam Weinbuch.

Mal sehen, ob man am Samstag in Rott eine ebenso gutes Spiel gelingt.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Theda Smith-Eberle

Kommentar verfassen