Zurück
15. Oktober 2018, 14:51 Uhr

Derby-Niederlage nach Pokal-Klatsche

Veröffentlicht von

TSV Schongau – TSV Peiting 4:2 (0:2)
0:1 Loris Rexhepi (19.)
0:2 Loris Rexhepi (32.)
1:2 k.A. (37.)
2:2 k.A. (40.)
3:2 k.A. (48.)
4:2 k.A. (65.)

 

Schongau | Nach der deftigen 0:9-Packung im Verbands-Pokal gegen den Kreisligisten JFG Lechrain am vergangenen Mittwoch stand zwei Tage später bereits das Ligaspiel beim Lokalrivalen TSV Schongau auf dem Programm. Die Pleite im Pokal wollten wir natürlich umgehend vergessen machen und im Idealfall auch drei Punkte aus der Lechstadt entführen. Bis zur Halbzeitpause sah auch alles danach aus, denn man führte relativ souverän mit 2:0. Beide Treffer gingen dabei auf das Konto von Loris Rexhepi, der jeweils mustergültig von seinen Mitspielern Sebastian Habersetzer und Benedikt Oppenrieder bedient wurde und freistehend vor dem Schongauer Gehäuse verwandeln konnte (19./32.). Bei besserer Chancenverwertung wäre durchaus auch ein drittes Tor für uns drin gewesen. Von den Hausherren war bis zum Pausentee nur sehr wenig zu sehen, was sich nach Wiederbeginn allerdings schlagartig ändern sollte. Mit aggressivem Angriffspressing setzten sie uns sofort unter Druck und nach nicht einmal fünf Minuten war unser Vorsprung schon dahin. Wir hatten unsererseits im zweiten Durchgang kaum mehr etwas entgegen zu setzen, unter anderem auch bedingt durch die körperliche Unterlegenheit unserer erneut zahlreichen 2006er Jungs. In Minute 48 mussten wir schließlich das 2:3 hinnehmen, von dem wir uns leider nicht mehr erholten. Unser Torhüter Niklas Greil bewahrte uns in der Folge bei weiteren großen Torchancen der Hausherren vor dem finalen K.O. Beim 2:4 fünf Minuten vor dem Ende war er aber letztendlich machtlos.

Die nächste Gelegenheit, wieder ein Erfolgserlebnis einzufahren, besteht schon am kommenden Donnerstag, 18.10.2018, beim Auswärtsspiel in Dießen.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Stefan Jocher

Kommentar verfassen