Zurück
19. Oktober 2019, 12:25 Uhr

Die nächsten Punkte liegen gelassen!

Veröffentlicht von

TSV Peiting – Lenggrieser SC 1:1 (0:0)
1:0 Felix Oswald (76.)
1:1 Yasim Filiz (79.)

 

Aufstellung: Sebastian Bertl – Niklas Seiler (76. Tim Enzmann), Julian Floritz, Maximilian Heiß, Christoph Schratt – Jonas Zurl, Tobias Kirchbichler – Martin Helzel (63. Julien Wiesner), Michael Floritz (63. Moritz Heberle), Tobias Kuhn – Felix Oswald

Peiting | Nach einer schwachen letzten Woche und der Niederlage im Pokal, wollte man nun endlich wieder einen Sieg im Heimspiel gegen Lenggries einfahren. Leider musste man auf die Verletzten Nico Floritz und Johannes Rohrmoser verzichten und auf B-Jugendspieler zurückgreifen.

Es war relativ schnell klar, dass dieses Spiel ein Geduldspiel werden würde. Immer wieder lief die FA die Abwehrreihe der Lenggrieser an, die sich leider durch lange Bälle befreien konnten. Jedoch gab es bis auf zwei Großchancen von Tobi Kuhn, in Halbzeit 1 nicht viele Highlights zu sehen. So ging es mit einem 0:0 in die Kabine, wo man besprochen hat, bissiger in Zweikämpfe zu gehen und Torchancen zu verwandeln. Das Ganze ging eher nach hinten los und man ging noch harmloser in die Zweikämpfe und es kam kaum noch zu Torchancen. Allerdings konnte Felix Oswald durch einen Pass von Tobi Kuhn in
die Spitze an seiner Topform anknüpfen und verwandelte eiskalt zum 1:0. Durch ein unnötiges Foul im Mittelfeld und das schnelle Schalten des Gegners kassierte man nur 3 min. später das 1:1 durch einen Kopfball.

Das Positive daran ist, man kann vor dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer Fürstenfeldbruck immernoch stolz behaupten, seit über einem Jahr Zuhause ungeschlagen zu sein. Also wird man alles daran setzen, nächsten Freitag dies weiterhin behaupten zu können.

Bericht Tobias Kuhn

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Christoph Enzmann

Kommentar verfassen