Zurück
17. Oktober 2018, 22:09 Uhr

„Dreier“ trotz schlechter Halbzeit

Veröffentlicht von

TSV Peiting – TSV Oberalting  5:3 (4:1)
1:0 Benedikt Multerer (8.)
2:0 Benedikt Mergler (12.)
3:0 Matthias Lotter(15.)
4:0 Korbinian Kechele (33.)
4:1 Ritvan Maloku (35.)
5:1 Matthias Lotter (52.)
5:2 Patrick Feicht (55.)
5:3 Patrick Feicht (64.)

 

 

Aufstellung:

Eirenschmalz Max -Sebastian Krötz (64. Maxi Streller) – Tobias Freiberger- Thomas Salzmann- Mergler Benedikt (64. Safiulla Maleki )- Elias Heiß – Multerer Benedikt-Florian Meier – Christoph Hertl- Matthias Lotter -Korbinian Kechele (63.Martin Schauer)

Peiting| Nach der bitteren Niederlage in der vergangenen Woche gegen den SV Mammendorf , (in dem der TSV Peiting 3:1 verlor) stand der FA eine weitere schwierige Aufgabe gegen den Absteiger TSV Oberalting bevor.

Die Fa Peiting  bestimmte von Anfang an die Partie und setzte die Oberaltinger Hintermannschaft gehörig unter Druck. Durch einen Freistoß von Christoph Hertl, der brandgefährlich auf das Gehäuse des TSV flog, staubte Multerer Benedikt (8.) zum 1:0 ab. Nur 5 Minuten später brachte Florian Meier eine stark getretene Ecke auf die Birne von Elias Heiß, den der TSV-Keeper nur nach vorne hin abprallen ließ und Bene Mergler (12.) zum 2:0 einschieben musste. Das 3:0 ließ nicht lange auf sich warten, als Mathias Lotter einen Fehler der Oberaltinger Abwehr nutzte und daraus ein schönes Tor markierte. Die Fa lies nicht locker und erarbeitete sich viele Chancen. Nach einer schöne Mittelfeldstafette über fünf Stationen schob Korbinian Kechele (33.) zum 4:0 ein. Kurz vor der Halbzeit kamen die Oberaltinger mit einem Anschlusstreffer (35.)zurück.

Nach der Halbzeit kam die FAP nur schwer ins Spiel. Lotter konnte einen schön herausgespielten Konter zum 5:1 (53.) verwandeln. Danach wendete sich das Blatt. Der TSV Oberalting übernahm die komplette Spielkontrolle und kam durch einen Handelfmeter (55.) ins Spiel zurück. Die FAP Defensive wurde immer wieder mit langen Bällen überspielt wodurch auch das 5:3 der Oberaltinger fiel (64.). Den Schlusspunkt setzte ein Oberaltinger der einen Elfmeter über den Querbalken setzte (90.)

Durch diesen Sieg konnte sich die Mannschaft die Tabellenführung zurückerobern. Weiter geht es für die FA Peiting am kommenden Samstag , den 20.10.2018 beim TSV Altenstadt

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Uwe Enzmann

Kommentar verfassen