Zurück
11. November 2019, 17:24 Uhr

Ein Tor und ein Punkt gegen Landsberg

Veröffentlicht von

09.11.2019

 TSV Peiting – FT Jahn Landsberg 1:1 (1:1)
0:1 (18.) Julia Gerum
1:1 (33.) Alessia Qualtieri (11m)

Aufstellung: Zuzanna (TW), Laura S., Elif, Sina, Annalena, Denise, Tanja (C), Jana, Mirjam, Lena, Alessia, Laura M., Jasmina
Peiting |
Zwar hatten die Peitinger Mädels wesentlich mehr Spielanteile als die Gäste aus Landsberg, doch konnte man aus der Feldüberlegenheit lange keine Vorteile ziehen. Anfangs war das Spiel auch recht fahrig, erst gegen Mitte der ersten Hälfte hatten sich die einheimische Mannschaft zusammengefunden und man fand besser in die Partie. Die zahlreichen Zuschauer sahen eine engagiert kämpfende Mannschaft, das Spiel sehr oft nur in der Hälfte des Gegners und mit vielen schönen Spielzügen. Das Gegentor fiel dann eher glücklich für die Gäste nach einem schwachen Abschluss.
nur eine knappe Viertelstunde später zeigte der Unparteiische nach einem Handspiel des Gegeners im Strafraum auf den Elfmeterpunkt. Alessia trat an und nachdem die Torhüterin den Ball  nur abklatschen konnte verwandelte die Schützin im Nachschuss kraftvoll und unhaltbar zum wohlverdienten Ausgleich für Peiting.

Leider gelang es im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr, noch ein Tor nachzulegen, Chancen erspielte man sich durchaus, doch die Gegnerische Defensive hielt entschlossen dagegen.
Auf alle Fälle freut man sich im Lager der Peitinger Mädels sehr über den Punkt und dass man in der Tabelle dadurch wenigstens einen Platz gut gemacht hat.

Am kommenden Samstag hat man die SG Fuchstal/Issing zu Gast, bevor es eine Woche später zum letzten Spiel zum Tabellenführer nach Sachsenkam geht.

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Theda Smith-Eberle

Kommentar verfassen