Zurück
9. Oktober 2019, 19:01 Uhr

Erneutes Remis in der Fremde

Veröffentlicht von

JFG Amperspitz – TSV Peiting 2:2 (1:1)
0:1 Felix Oswald (10.)
1:1 Erkan Mahir AbdAljabar (43.)
2:1 Christian Lehi (64.)
2:2 Johannes Rohrmoser(73.)

 

Aufstellung: Sebastian Bertl – Niklas Seiler, Nico Floritz, Jonas Zurl, Christoph Schratt – Martin Helzel, Tobias Kirchbichler (39. Louis Grothmann), Tobias Kuhn – Johannes Rohrmoser, Michael Floritz (89. Tobias Buberl), Felix Oswald

Olching | Nach einem erneuten Sieg im eigenen Stadion unter der Woche, wollte man endlich auch auswärts einen Dreier einfahren. Aufgrund einiger Ausfälle wichtiger Spieler reiste man geschwächt nach Olching zur JFG Amperspitz.

Der Beginn der Partie war von hektischer und leichtsinniger Spielweise beider Mannschaften geprägt. Dennoch erarbeitete man sich gute Torchancen, welche jedoch zunächst nicht zum Führungstreffer führten. Doch in der zehnten Minute führte ein langer Einwurf von Tobias Kuhn zu Verwirrung im Gegnerischen Strafraum worauf unser Stürmer Felix Oswald den Ball gekonnt zu 1:0 Führung einnetzte. Man spielte nun kontrollierter und erarbeitete sich weitere Chancen, die den Spielstand hätten erhöhen müssen. Leider konnte man noch nicht an die gute Form vom vorherigen Heimspiel anknüpfen und so gelang der Heimmannschaft nach einem schnellem Angriff der Treffer zum Ausgleich. So ging man durch den kurz vor Ende der ersten Halbzeit unzufrieden in die Kabine.

Nach dem Wiederanpfiff war die Partie ausgeglichen. So kam es zu Torchancen auf beiden Seiten. Man spielte die Angriffe nicht konsequent genug zu Ende und so blieb es vorerst beim 1:1. Auch der Gegner fand ab und an den Weg vors Tor. Diese Angriffe konnten aber unsere Defensivreihen abwehren. Unglücklicherweise kassierte man in der 64. Minute den Treffer zum 2:1 Rückstand. Davon ließ man sich aber nicht beeindrucken und einige Umstellungen brachten neuen Wind in die Partie. Defensiv stand man jetzt sicher und auch nach vorne wurde gut kombiniert. In der 73. Minute wurden die Bemühungen endlich belohnt. Nach einem Pass in die Schnittstelle lupfte Johannes Rohrmoser den Ball gekonnt zum Ausgleichstreffer ein. Die Schlussphase der Partie war geprägt von Meckereien seitens des Gegners, blieb aber torlos und so konnte man nach einem eher durchwachsenem Spiel nur einen Punkt mit nach Peiting nehmen.

In der nächsten Woche muss man erneut auswärts antreten. Im Pokalspiel trifft man auf den SV Fuchstalund am Freitag daheim in der Liga gegen den LenggrieserSC. Ohne Ausfälle kann man zuversichtlich auf die beiden Partien blicken und hoffentlich wieder Siege daheim als auch auswärts feiern.

 

Bericht von Tobias Kirchbichler

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Christoph Enzmann

Kommentar verfassen