Zurück
27. September 2019, 10:37 Uhr

Erster Heimsieg der Saison!

Veröffentlicht von

TSV Peiting – SC Unterpfafffenhofen 3:1 (1:0)
1:0 Tobias Kuhn (12.)
1:1 Simon Barger  (53.)
2:1 Maximilian Heiß (71)
3:1 Felix Oswald (84.)

 

Aufstellung: Sebastian Bertl – Niklas Seiler, Nico Floritz, Julian Floritz, Christoph Schratt – Jonas Zurl (Martin Helzel 80.), Tobias Kirchbichler (Maximilian Heiß 46.), Michael Floritz (Moritz Heberle 46.), Johannes Rohrmoser, Tobias Kuhn (Tim Enzmann 87.) – Felix Oswald

Peiting | Nach der bitteren Auftaktniederlage gegen Geretsried, wollte man unbedingt zuhause den ersten Dreier einfahren. Nachdem Sebastian Bertl und Nico Floritz wieder einsatzfähig waren, konnte man zuversichtlich mit einem vollen Kader in die Partie gehen.

Gleich zu Beginn des Spiels machte die Mannschaft um Trainer Eduard Stober Druck und erzielte bereits in der neunten Minute durch Tobias Kuhn den Führungstreffer. Mit einer starken Abwehrleistung kam der Gegner in der ersten Halbzeit kaum vor das Peitinger Tor, während sich die Peitinger Offensive auf der andern Seite gute Chancen herausspielte die aber ungenutzt blieben. Somit gingen die Peitinger mit einer 1:0 Führung in die Pause.

In der zweiten Hälfte war der Druck der Unterpfaffenhofener klar zu spüren und so schoss Simon Barger in der 53. Minute nach einer Ecke den 1:1 Ausgleichstreffer. Nachdem die Peitinger Jungs sich von diesem kurzen Schock erholt haben und wieder die Oberhand gewannen, kam Unterpfaffenhofen kaum noch zum Zug und so konnte der eingewechselte Maximilian Heiß die Führung in der 71. Spielminute nach einer gut getretenen Ecke von Felix Oswald wieder herstellen. In der 84. Spielminute erhöhte Felix Oswald nach hervorragender Vorarbeit von Hannes Rohrmoser zum 3:1 Endstand und machte somit den ersten Heimsieg perfekt.

Nach dem ersten Heimsieg soll nun nächsten Freitag in Garmisch der erste Auswärtssieg der Saison folgen, damit man sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen kann.

 

Bericht von Julian Floritz

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Christoph Enzmann

Kommentar verfassen