Zurück
22. September 2018, 6:59 Uhr

Erstes Spiel auf Großfeld mit junger Truppe

Veröffentlicht von

15.09.2018

MTV Dießen – TSV Peiting 2:0 (1:0)
1:0  (3.)
2:0 (60.)


Aufstellung: Mirjam Weinbuch (TW), Alina Schkölziger, Leonie Enzmann, Sina Wirth, Seraphina Wirth, Tanja Schmid, Jasmina Schmidt, Hannah Trainer, Hanna Frisch,  Nina Schmid (C), Hanna Fritsch, Denise Jocher, Chiara Weinhart, Elif Öz.
Dießen |Schade, dass es nicht ganz gereicht hat, die Runde mit einem Sieg zu starten – gekämpft hat die junge Truppe aufopferungsvoll, die zwei Gegentore waren beide von der Sorte „dummes Ei“ – Auf alle Fälle hat sich das Team sehr gut präsentiert, in punkto Kampfgeist und Einsatz waren sie auf alle Fälle mehr als präsent. Der Rest muss sich noch finden. Zum einen haben die meisten Mädels noch nie auf Großfeld gespielt bzw. vor zwei Jahren das letzte Mal. Zum anderen ist die Hälfte der Spielerinnen eigentlich noch im C-Jugendalter, aber nachdem man weder in der C noch in der B genügend Spielerinnen hat, um ein eigenes Team zu melden hat man sich entschlossen eine Mannschaft mit allen auf Großfeld zu melden. Sicherlich wird es für die jüngeren eine Herausforderung und für alle ein Abenteuer – aber man wächst an den Aufgaben und das Trainerteam der B-Mädels ist zuversichtlich, dass man die Saison gut meistern und viel dabei lernen wird.
Nun zum Spiel:

Die Dießener werden wohl eher eines der schwächeren Teams in der Kreisliga Zugspitze sein, und eigentlich hielten die Peitinger Mädels wirklich gut dagegen, es war eine Partie auf Augenhöhe, auch wenn es ein bißchen dauert, bis sich alle an die Räume auf dem Großfeld gewöhnt hatten. Das erste Tor für Dießen war eher zufällig gefallen, als eine Spielerin des Gegners einen hohen Ball Richtung Tor brachte und dieser gerade noch so hinter Mirjam Weinbuch einschlug, alle weiteren Angriffe konnten die beherzt agierende Defensive der Gäste und ihre Torhüterin abwehren. Man versuchte auch immer wieder, nach vorne aufzubauen und vors Tor des Gegners zu kommen, hatte damit aber noch ein bißchen Probleme, so dass es nicht gelang, vor der Pause noch zum Ausgleich zu kommen. Als dann gegen Mitte der zweiten Hälfte das zweite Tor für Dießen fiel war das Spiel entschieden, und der vorblidliche Einsatz der Peitinger Mädels wurde leider diesmal noch nicht belohnt.
Am Samstag gehts nun auf zum ersten Heimspiel, um 11 Uhr empfängt man die Mädels vom Nachbarverein Hohenfurch.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Theda Smith-Eberle

Kommentar verfassen