Zurück
5. Oktober 2016, 19:22 Uhr

F1-Jungs in neuen Trikots zum Derbysieg!

Veröffentlicht von

TSV Peiting – TSV Schongau  6-1 (3:0)
1:0 Raffael Mayr (1.)
2:0 Lukas Greil (6.)
2:1 (14.)
3:1 Lorenz Edelmann (19.)
4:1 Manuel Keller (26.)
5:1  Eigentor (33.)
6:1 Lukas Greil (34.)

Aufstellung: Moritz Edinger – Ender Cicekli, Raphael Schmid, Lukas Greil, David Schmutz — Lorenz Edelmann,

Maxi Seidel, Manuel Keller — Raffael Mayr

Peiting | Mit neuen Trikots fegten unsere F1-Jungs den TSV Schongau mit 6-1 vom Platz. Wir bedanken uns zunächst einmal sehr für das Sponsoring bei Sprengers Sportland. Natürlich wollten wir unser neues Outfit ordentlich einweihen und da kommt so ein Derby zur rechten Zeit. Unsere Zweikampfstärke war gleich von Beginn an der Schlüssel zu einem ungefährdeten Sieg. Nach genau 15 Sekunden zappelte die Kugel im Netz. Anstoß Schongau – Ballgewinn Manuel Keller – ein schöner Pass in die Spitze auf Raffael Mayr – 1-0. Schongau versuchte sich von diesem Schock etwas zu erholen, aber in der 6. Spielminute erhöhte Lukas Greil bereits auf 2-0. Im Anschluss vergaben wir mehrere Großchancen und so kam Schongau mit einem wunderschönen Freistoßtor auf 2-1 heran. Doch kurz vor dem Pausenpfiff nutzte Lorenz Edelmann eine der vielen Chancen zum 3-1 Pausenstand.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Das einzige Problem am heutigen Tag war die Chancenverwertung. Bis zur 26. Minute dauerte es, ehe Manuel Keller mit einem sehr sehenswerten Weitschuss auf 4-1 stellte. Auch am 5-1 war Manuel Keller beteiligt. Seine schöne Flanke lenkte ein Schongauer Verteidiger ins eigene Tor. Eine Minute später war es dann noch einmal Lukas Greil der mit dem 6-1 den Endstand herstellte.

derby-2

Auch in dieser Höhe ging der Sieg in Ordnung. Über 40 Minuten waren wir das klar bessere Team mit schönen Kombinationen und der nötigen Zweikampfstärke. Schon am Freitag geht es jetzt zur Auswärtspartie nach Hohenfurch. Natürlich wollen wir den Schwung von heute mitnehmen und auch das 3. Punktspiel erfolgreich gestalten.

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Michael Schmid

Kommentar verfassen