Zurück
11. April 2016, 12:17 Uhr

Florian Meier schießt Ingenried fast im Alleingang ab

Veröffentlicht von

TSV Peiting III – TSV Ingenried II 5:1 (2:0)
1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Florian Meier (18., 40., 56., 66.)
5:0 Dominik Vicario (76.)
5:1 Dominik Schmid (82.)

An diesem Spieltag mussten wir auf Michael Humpl (verletzt), die Schleichzwillinge (Ausgangssperre), Stefan Fröhlich (verträgt Geburtstagsfeiern nicht so gut) und Adalbert Ramos (keine Ahnung warum) verzichten, ausgeholfen haben dafür Stefan Bachmeier, Christoph Wagner und Andreas Albert. Die Spielvorbereitung war angesichts der Feier zum 30. Geburtstag von Johann Eirenschmalz am Vorabend nicht optimal, dennoch bestimmte unsere Dritte Mannschaft um Coach Max Schmid von Beginn an das Spielgeschehen. Taten wir uns im ersten „Heimspiel“ der Rückrunde – wir spielen unsere Heimspiele auf Grund der TSV-Platz-Sanierung in Birkland – noch sehr schwer auf dem etwas holprigen Grün, kamen wir diesmal um einiges besser zurecht und es war nur eine Frage der Zeit, wann der Ball im Kasten klingelte. In der 18. Minute tänzelte sich Florian Meier nach einem Einwurf durch Ingenrieds Abwehrreihe und legte den Ball clever im Eck ab. Nach ein paar weiteren Chancen war es wiederum Florian Meier, der uns zum 2:0 Halbzeitstand schoss.

Das Bild änderte sich auch in der zweiten Hälfte nicht, und so erhöhte Florian Meier mit zwei weiteren Toren auf 4:0, ehe Dominik Vicario noch das fünfte in der 76. Minute draufsetzte. Zu mehr als einem Ehrentreffer knapp zehn Minuten vor Spielende reichte es bei Ingenried an diesem Wochenende nicht. An der Tabellensituation gab es keine Änderungen: da Apfeldorf spielfrei war, erhöhte sich unser Abstand auf den dritten Platz um drei Punkte; auf den erstplatzierten Wessobrunn sind es weiterhin zehn Punkte, die Hohenpeißenberg II mit 6:0 nach Hause schickten. Am kommenden Wochenende müssen wir nach Hohenpeißenberg, ehe eine Woche drauf das Spitzenspiel gegen die Wessobrunner ansteht.

2016-04-11 13_08_11-Pressebericht2-310392119

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Uli Schmid

Kommentar verfassen