Zurück
3. März 2019, 14:30 Uhr

Hallenturniere 2019 unserer D3

Veröffentlicht von

Das wir von unseren 4 Hallentrunieren leer ausgingen kann man gewiss nicht sagen.  2 neue Fußbälle fürs Training,  2 Großpackungen Trollis als Wegzehrung und Nervennahrung. Reichlich  gewonnene Erfahrung, 2 ordentliche Turniere in denen die Jungs Kampfgeist und Wille, zum Teil Spielwitz und Begeisterung für das Spiel zeigten. In 2 Turnieren hingegen lief wenig zusammen, große Ziele , wenig Ertrag für unseren Aufwand im Spiel hieß es zum Schluß. Aufgegeben hat sich jedoch niemand, unsere Jungs haben sich jeder Herausforderung tapfer gestellt.

Unser Kader für unsere Turniere:

Jonas Fischer, Paolo Marino, Constantin Burghart, Lukas Eichholz, Robin Trautmann, Justin Kreiter Filippo Liviero, Mannan Rasho, Vojtech Kolzolovski, Fidan Rexephi, Jeremia Tempel, Josef Geschrei

 

Aber nun der Reihe nach:

Greifenberg 19.01.19 ; Platz 8 von 8 ,Tore 0:

Unser erstes Anfahrtsziel in diesem Jahr hieß Greifenberg. Dort hatten wir die Möglichkeit uns mit 8 anderen Mannschaften zu messen, aufgeteilt in zwei 4er Gruppen mit Qualifikationsmöglichkeit fürs Halbfinale und Finale. Am Ende sprang leider nur der 8.Platz hinaus, zur Enttäuschung aller Jungs und auch der mitgereisten Eltern. Mit großen Vorsätzen ,gleich vom ersten Spiel den Kampf anzunehmen, ließen wir uns leider vom Gegner zu sehr in die Mangel nehmen und konnten kaum eine Szene zum Abschluß bringen. Zuspiele wurden vom Gegner abgeschnitten, Anspielstationen gab es für jeden der Mitspieler kaum. Uns verließ nach jeder misslungenen Aktion sofort der Mut und auch im Zweikampfverhalten waren wir unterlegen. Wir machten schnell einen Haken hinter das Turnier. Es hieß danach: Mund abwischen und weiter machen.

 

Peiting, 26.01.19 ; Platz 5 von 6, Tore 1 ( Noah Pöppel)

Als Gastgeber traten wir zu Hause um einiges mutiger auf. Die Jungs bewiesen in allen Partien deutlich mehr Mut und etwas mehr Spielwitz. Auch Rückschlage wie ein Eigentor mussten von den Jungs als Mannschaft verkraftet und in der Kabine reflektiert werden. Aus dem Turnier sprang 1 Tor raus ( Noah Pöppel, nach tollem Querzuspiel von Filippo Lieviero), und deutlich mehr Abschlussmut und deutlich mehr gewonnene Zweikämpfe. Auch unser Keeper Jonas Fischer wuchs mit Torwartparaden über sich hinaus. …. Und der Mut und die Einsatzbereitschaft unserer Jungs sollten im nächsten Turnier belohnt werden….. in Moorenweis

 

Moorenweis 2.02.19 ; Platz 2 von 10, 2 Kleingruppen:

Tore: Mannan Rasho 4, Vojtech Kozlovski 2

Mit unserem Grundnahrungsmittel von 2 Packungen Trollis fuhren wir im Mannschaftsbus mit 8 Jungs nach Moorenweis….. und gleich im ersten Spiel konnten wir einen gelungenen Turnierstart vorweisen. Der Wille den Ball zu gewinnen, clever den Ball nach vorne zubringen und abzuschließen, gemeinsam zu verteidigen. All dies stellten die Jungs von Anfang bis Ende unter Beweis. Ballkombinationen und Querspiele fanden ihren Anspielpartner, ein Torwart der uns im Spiel hielt, all das wurde in unserem Spiel gelebt. Im Spiel um den Gruppensieg gerieten wir früh unter Druck , aber wir wehrten uns und fanden durch den Kampf ins Spielgeschehen , konterten clever und der Ball fand wie so oft an diesem Tag den Weg über 3 Stationen ins Tor. Als ungeschlagener erster unserer Gruppe mit 10 Punkten von möglichen 12, qualifizierten wir uns fürs Halbfinale. Das Halbfinale hatte es in sich, denn von Anfang an war unser Keeper Jonas Fischer gefordert und die Verteidigung rackerte , lief aber den Angriffen zunächst hinterher. Das Team hielt tapfer dagegen und wachten nach einem Abschluss für uns wieder auf. So verdienten sich unsere Jungs ein hart erarbeitetes 2:1 und alle lagen sich vor Freude über den Finaleinzug in den Armen. Die Freude war unbändig groß über diesen Erfolg. Das Finale nahm seinen Lauf , es wurde von beiden Finalisten gerackert und Chancen erarbeitet. Leider hatten wir das Nachsehen, da 2 Lücken in der Abwehr gnadenlos bestraft wurden und wir gerieten mit 0:2 in Rückstand. Danach spielten unsere Jungs wieder Fußball und drückten auf das gegnerische Tor. Und es gelang uns der 1:2 Anschlusstreffer. Der Gegner wackelte nun in der Abwehr und war bemüht uns am Torabschluss zu hindern , und fast wäre für uns auch der Ausgleich gefallen, welcher sich aber nur knapp am gegnerischen ´Tor vorbei drehte. Danach war Schluss und wir verloren zwar das Finale, aber nicht den Stolz über diese Top-Leistung an diesem Tag. Ein Starker 2. Platz sprang für die Jungs heraus und es gab einen riesen Applaus auch von den Rängen für beide Finalisten. Gemeinsam endete für uns ein erfolgreicher Tag.

 

Peißenberg, 17.02.19 ; Platz 8 von 8, Tore 0

In Peißenberg wollten wir den Aufschwung mitnehmen, den wir uns in Moorenweis hart erarbeitet hatten. Doch das Turnier in Peißenberg hörte so auf, wie wir in Greifenberg abgeschlossen hatten. In unserem Spiel fanden wir kaum Gelegenheit das Spiel aufzubauen und uns in die Partien reinzukämpfen. Wir kamen zwar zu einigen Torgelegenheiten , doch die ließen wir leider liegen. Unkonzentriert bei Ballabspielen, Cleverness in der Laufwegerarbeitung , all das fehlte uns an diesem Tag . Auch wenn sich die Jungs immer viel für jedes Spiel vorgenommen hatten, es wollte uns an diesem Tag einfach nichts gelingen. So Tage gibt es halt immer wieder!

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Rainer Hofmann

Kommentar verfassen