Zurück
20. September 2016, 13:03 Uhr

Heimbilanz bleibt mäßig

Veröffentlicht von

TSV Peiting – 1. SC Gröbenzell 0:0
Tore: Fehlanzeige

Aufstellung: Daniel Baltzer — Christoph Wagner, Thomas Salzmann, Tobias Freiberger, Sebastian Krötz — Benjamin Blatt, Stefan Pakleppa, Viktor Neveling, Martin Pakleppa (70. Korbinian Kechele), Markus Riedl– Florian Meier (70. Matthias Lotter)
Ersatzspieler: Martin Schauer

Peiting | Im Heimspiel am vergangenen Samstag musste sich unsere Truppe gegen den 1. SC Gröbenzell mit einem enttäuschenden 0:0 zufrieden geben. Gegen die Gäste aus dem Münchner Westen, die stark ersatzgeschwächt und mit bis dato nur drei Punkten auf der Habenseite angereist waren, zeigte die FAP dabei eine schwache Vorstellung. Da der SC ebenfalls wenig Konstruktives zustande brachte, sahen die Zuschauer eine ziemlich fade Partie. Selten lief das Leder mal über mehrere Stationen durch die Reihen und folglich waren auch Torchancen Mangelware. In Durchgang eins gab es im Grunde keine einzige wirklich gefährliche Möglichkeit, nach der Pause dann auch lediglich eine, die hatte es aber in sich. Beim besten Spielzug unserer Jungs steckte Markus Riedl den Ball perfekt zu Florian Meier durch, welcher anschließend aber im Eins-gegen-eins am Keeper des 1. SC Gröbenzell scheiterte (62.). Somit ist die Geschichte dieses Spiels schnell erzählt und es gilt nun, sich in dieser Woche auf das erste von zwei aufeinanderfolgenden Derbys vorzubereiten. Am Sonntag, 25.09.2016, gastiert unsere Mannschaft um 15 Uhr beim VfL Denklingen, der in dieser Spielzeit ähnlich große Ambitionen wie wir hegt, bislang aber ebenfalls noch nicht vollends in Fahrt gekommen ist. Es dürfte also eine interessante und spannende Partie werden, allerdings braucht es dazu von unserer Seite eine deutlich bessere Leistung als am Samstag.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Stefan Jocher

Kommentar verfassen