Zurück
8. November 2019, 13:37 Uhr

Kampfspiel in Unterdießen!

Veröffentlicht von

SV Unterdießen – TSV Peiting 2:2 (1:2)
1:0 Michael Müller (2.)
1:1 Lukas Schmelcher (7.)
1:2 Lukas Schmelcher (38.)
2:2 Michael Müller (68.)

 

Aufstellung: Andreas Böhm – Johannes Sänger, Andreas Albert, Maximilian Streller, Daniel Slowiok – Lukas Wolf, Stefan Neumeier – Stefan Bachmeier (20. Max Multerer/70. Martin Schauer), Lukas Schmelcher, Elias Heiß – Korbinian Kechele (78. Matthias Schweizer) – Ersatzspieler: Tobias Strommer, Michael Kratz, Robert Mayer

Unterdießen | Nach der 0:1 Niederlage im Spitzenspiel gegen den TSV Schondorf/A., wollte man auswärts wieder einen Dreier einfahren, um an dem eben genannten Tabellenzweiten dran zu bleiben. Aus den letzten Saisonen wussten wir aber, dass dieses Spiel in Unterdießen, zu dieser Jahreszeit, ein schwieriges Pflaster wird.

Bei eigentlich optimalem Fußballwetter erwartet uns gleich zu Beginn genau das, was wir schon zuvor besprochen haben. Ein hellwacher und motivierter Gegner. So dauerte es leider auch keine zwei Minuten, bis das erste Tor fiel. Nach einer guten Ecke der Hausherren köpfte der Torjäger der Kreisklasse, Michael Müller, schon zum 1:0 ein. Nun wussten wir sofort, was uns hier erwartet. Die Führung hielt aber nur 5 Minuten. In einer schönen Einzelaktion lies unser Stürmer Lukas Schmelcher den gegnerischen Verteidiger aussteigen und erzielte im Alleingang das 1:1. Nun rissen sich die Hausherren das Spiel wieder an sich. Vorallem über unsere rechte Seite entwickelten sich nun gefährliche Angriffe, welche man nach und nach aber auch zu verteidigen wusste. Wie zu erwarten, entwickelte sich nun ein kampfbetontes Spiel mit vielen Fouls. Spielfluss war auch aufgrund des schwierigen Platzes eigentlich eher wenig vorhanden. In der 36. Minute folgte die nächste erwähnenswerte Situation. Nach einem langen Ball verschätzte sich die Verteidigung inklusive unseres Keepers Andreas Böhm, welcher dann beim Herauslaufen den Stürmer traf. Folgerichtig kam der Pfiff des Schiedsrichters zum Elfmeter. Heino bügelte sein Verschulden aber selbst aus und hielt den Strafstoß. So blieb es beim 1:1. Nur zwei Minuten später war wieder unser Stürmer Lukas Schmelcher an der Reihe sich zu beweisen. Nach sehr schöner Vorarbeit von Korbinian Kechele, welcher sich auf links Außen durchtankte, brauchte Lukas nach einer maßgeschneiderten Flanke nur noch zur Führung einzuschieben. Mit diesem 2:1 für den TSV Peiting II (aka „die Netten”) ging es dann in die Halbzeitpause.

Mit einer Umstellung im Mittelfeld, wollten wir das Zentrum und vorallem die Räume zwischen den Reihen schließen. So änderte sich das Spiel und es wurde immer mehr mit langen Bällen in die Tiefe agiert. Der Druck von Unterdießen wuchs nun stetig und es kam, wie es eben kommen musste. Es war wieder Michael Müller, welcher in der 68. Minute den 2:2 Ausgleich für den SV Unterdießen erzielte. Nach einer Flanke von unserer rechten Seite, brauchte der Stürmer bloß noch unbedrängt einschieben. Nach dem Ausgleich hatte Unterdießen mehr Ballbesitz, aber wusste es nicht, daraus Kapital zu schlagen. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 2:2 Unentschieden. In der Endphase wurde die Partie noch unschön, aber hier spare ich mir weitere Kommentare.

Im letzten Spiel vor der Winterpause steht jetzt noch das erste Spiel der Rückrunde an. Kommenden Samstag geht es gegen die Bezirksligareserve des SV Raisting. Hier gilt es, sich den 3. Platz für die Winterpause zu sichern.

 

Bericht von Daniel Slowiok

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Christoph Enzmann

Kommentar verfassen