Zurück
14. September 2018, 21:00 Uhr

Klatsche trotz guter Leistung!

Veröffentlicht von

SV Igling – TSV Peiting II 5:1 (0:0)
1:0 Florian Bucher (50.)
2:0 Patrick Starker (62.)
2:1 Robert Mayer (73.)
3:1 Patrick Starker (81.)
4:1 Florian meinzinger (83.)
5:1 Michael Scherdi (83.)

Aufstellung: Christoph Wagner – Thomas Huber (70. Julian Weninger), Daniel Slowiok, Lukas Wolf (60. Robert Mayer), Martin Pakleppa – Nicola Haser, Alexander Karbach, Stefan Neumeier, Martin Schauer, Korbinian Kechele (60. Johannes Sänger) – Matthias Schweizer
Ersatzspieler: Fabian Melzer

Igling | Im Nachholspiel am Mittwoch Abend dieser Woche gastierte unsere 2. Mannschaft in Igling. Nachdem die ersten drei Spiele der Saison in die Hose gingen, wollte man gegen den spielstarken Gegner den ersten 3er nach Peiting holen.

Man begann stets engagiert und setzte die Offensive des Öfteren gut in Szene. Leider kam der letzte Pass zu selten an bzw. wurden die Angriffe zu schlampig zu Ende gespielt. Die Iglinger waren die erste halbe Stunde selten und wenn nur durch Fernschüsse gefährlich. Die letzten 15 Minuten der ersten Hälfte machte man sich das Leben selbst schwer und lud den Gegner mit Leichtsinnsfehlern im Spielaufbau förmlich zu Torraumszenen ein. Jedoch blieb es beim 0:0 Pausenstand.

In Halbzeit 2 ließ man nicht nach und war dem 1:0 näher als der Gegner. Leider kam es, wie es kommen musste: Wer vorne die Dinger nicht macht, kriegt sie hinten! Nach einem Eckball, der verlängert wird, steht ein Iglinger richtig und drischt den Ball Volley aus 8m zum 1:0 ins Tor. Trotzdem spielte man weiter guten offensiven Fußball. Nur das Tor wollte nicht fallen. Ernüchterung brachte dann das 2:0. Wieder ein Standard. Eine Freistoßflanke findet die Nummer 10, der komplett alleingelassen aus wenigen Metern leichtes Spiel hat und den Ball per Kopf ins Tor verlängert. Zwei Gegentore wie aus dem nichts … sehr bitter. Doch auch jetzt gab sich die Mannschaft noch lange nicht geschlagen. Nach einer Einzelaktion wird Martin Schauer im Strafraum gefoult. Der sehr gut leitende Schiedsrichter entschied zu Recht auf Elfmeter. Der gefoulte schoss selbst. Sein Zitat zum Elfmeter nach dem Spiel: “Ich hab no nie an schlechteren Elfer gsehn“ (kurz: kläglich verschossen). Der verdiente Anschlusstreffer sollte dennoch kurze Zeit später fallen. Maze Pakleppa marschierte beherzt durchs Mittelfeld, gab ab zu Martin Schauer, der den startenden Robert Mayer bedient. Aus spitzem Winkel schiebt er den Ball stark am Torwart vorbei ins Tor. Jetzt wollte man nochmal alles nach vorne werfen und ein weiteres Tor nachlegen. Doch es kam ganz anders. Man machte es dem Gegner sehr leicht. Dieser wusste die Räume und unsere Naivität zu nutzen und erspielte sich clever gute Chancen. Die Folge waren 3 Tore in wenigen Minuten. Zum Ende des Spiels steht da ein 5:1, trotzdem muss man sagen – und das mag bei diesem Ergebnis komisch klingen, dass das Team eine Reaktion gezeigt hat und über insgesamt knapp 70 Minuten die bessere Mannschaft war. Igling war aber in den richtigen Aktionen hellwach und wir im Tiefschlaf. So gewinnt man eben kein Fußballspiel.

Trotz der hohen Niederlage heißt es „weitermachen“, um jetzt im Heimspiel am Samstag gegen den TSV Herrsching um 13:00 Uhr den ersten Saisonsieg zu feiern!!

 

Bericht von Alexander Karbach

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Alexander Karbach

Kommentar verfassen