Zurück
15. Mai 2019, 13:20 Uhr

Nach doppeltem Rückschlag ein 3:2 Heimsieg

Veröffentlicht von

TSV Peiting – SV Hohenfurch 3:2 (0:1)
0:1 Leonhard Grimm (41.)
1:1 Tobias Strommer (59.)
1:2 Markus Fichtl (60.)
2:2 Jonas Fiedler (79.)
3:2 Jonas Fiedler (83.)

Aufstellung: Julian Floritz, Niklas Seiler, Tobias Strommer, Sebastian Bertl, Quirin Werner (74. Tobias Kuhn), Stefan Neumeier (71. Maximilian Heiß), Michael Floritz (46. Johannes Rohrmoser), Jonas Zurl, Nico Herbst (53. Christoph Schratt), Christoph Enzmann, Jonas Fiedler

Peiting | Die Mannschaft wollte weiterhin zuhause ungeschlagen bleiben und sich auf das wichtigste Spiel der Saison gegen den Tabellenersten aus Grünbachtal einspielen.

Peiting spielte von Anfang an sehr hoch und machte viel Druck nach vorne. Durch ein super Zuspiel von Christoph Enzmann auf Jonas Fiedler oder einigen Versuchen von Jonas Zurl aus der zweiten Reihe hätte man durchaus 1:0 in Führung gehen müssen. Jedoch konnte Hohenfurch ihre erste Chance zum 0:1 Halbzeitstand nutzen.
Frisch aus der Kabine waren die A-Junioren des TSV Peiting noch bissiger, besser und konzentrierter. Aus diesem Grund konnte Tobias Strommer nach einer Ecke zum verdienten 1:1 Ausgleichstreffer köpfen. Nur eine Minute nach dem das 1:1 fiel konnte Hohenfurch aufgrund einer Unkonzentriertheit der Peitinger Hintermannschaft das 1:2 für sich erzielen. Die Peitinger kontrollierten ab diesem Zeitpunkt das komplette Spiel und hatten alles im Griff bis Jonas Fiedler erneut den Ausgleichstreffer zum 2:2 in das gegnerische Tor einschob. Kurz vor Schluss erzielte Jonas Fiedler nach einem langen Einwurf von Tobias Kuhn den 3:2 Führungstreffer für die Peitinger mit einem sehenswerten Fallrückzieher.

Im Großen und Ganzen war es ein hochverdienter Heimsieg um weiterhin den Abstand zum Tabellenersten so gering wie möglich zu halten.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Christoph Enzmann

Kommentar verfassen