Zurück
12. Oktober 2016, 16:49 Uhr

nach überlegener Partie den ersten „Dreier“ eingefahren

Veröffentlicht von

TSV Peiting – SV Eggenthal 4:0 (3:0)

1:0  (27.) Isabell Haberstock
2:0 (46.) Isabell Haberstock
3:0 (49.) Isabell Haberstock
4:0 (90.) Constanze Lory

Aufstellung: Sabrina Dörfler, Lisa Amberg, Lena Höfler, Kerstin Schuster, Christina Rauch, Miriam Jaser, Elisa Fiedler, Julia Wühr, Isabel Haberstock, Johanna Schöner, Constanze Lory. Luisa Schwarz (46. für Lory), Christina Hillgärtner (46. für Fiedler)

Peiting |diesmal gelang es endlich, die spielerische Überlegenheit auch in Tore umzusezten.
Endlich hat es geklappt mit dem – mehr als verdienten Sieg – in einem Spiel, das die Peitingerinnen zu jeder Zeit im Griff hatten und dominierten.
Auch mit der Chancenauswertung ist man einen Schritt weiter, auch wenn man da noch Luft nach oben hat ist man durchaus zufrieden mit Spiel und Ergebnis.

Von Beginn an war man überlegen, auch wenn man sich anfänglich etwas nervös zeigte und das Spiel – auf beiden Seiten – etwas fahrig wirkte. Dennoch ließ man dem Gegner keine Möglichkeiten, spielte gut nach vorne und nach dem Doppelschlag von Isabell Haberstock (27. und 45. Min) ging man mit sicherem Vorsprung in die zweite Hälfte. Kurz nach Wiederanpfiff machte Isabell Haberstock dann mit ihrem dritten Treffer alles klar (49. Min.) Eggenthal mühte sich, kam aber nicht mehr ins Spiel. In der letzten Spielminute konnte dann Conny Lory ihre Leistung mit dem Treffer zum 4:0 Endstand unterstreichen! Der Sieg, auch in der Höhe absolut in Ordnung, macht Hoffnung, dass es so weiter geht! Auf alle Fälle will man daran anknüpfen, wenn es am nächsten Samstag nach Eppishausen geht.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Theda Smith-Eberle

Kommentar verfassen