Zurück
26. April 2016, 15:13 Uhr

Niederlage beim Tabellenführer

Veröffentlicht von

TSV Gilching – TSV Peiting 1:0 (0:0)
1:0 Constantin Hübsch (FE., 54.)

Nachdem wir gegen die JFG Staffelsee wieder in die Spur gefunden haben, reisten wir vergangenen Freitag nach Gilching zum Flutlichtspiel beim Tabellenführer. Die Personalsituation wurde durch den Ausfall von Lukas Wolf unter der Woche nicht leichter, da Mert Genc und Viktor Neveling weiter nicht dabei waren. Somit waren es wieder B-Jugendspieler die uns helfen mussten.

Jeder Spieler wusste, dass wir das Spiel nur dann erfolgreich gestalten können, wenn jeder für den anderen arbeitet und auch ein Quäntchen Glück vorhanden ist. Gegen die beste Mannschaft der Liga  legte der Trainer das Hauptaugenmerk nicht auf die Taktik, sondern auf die Disziplin, Kampf und Leidenschaft.

Wie erwartet machte der Tabellenprimus das Spiel und hatte sehr viel Ballbesitz. Jedoch setzte unsere Mannschaft alles um was der Trainer von ihnen erwartete. Jeder zeigte Disziplin und es war für Niemanden ein Weg zu weit und somit hatte Gilching große Schwierigkeiten Torchancen zu kreieren. Durch zunehmenden Druck des Gegners musste teilweise auch undiszipliniert gehandelt werden, was aber zugleich zu fragwürdigen gelben Karten führte.

Eine Viertelstunde vor der Pause hatten wir die Druckphase ohne Gegentor überstanden und hatten den Mut nach vorne zu spielen. Mit ein wenig Glück und Effizienz hätte man durchaus in Führung gehen können. So endeten sehr laufintensive 45 Minuten torlos.

Nach der Halbzeit merkte unsere Mannschaft schnell, dass Gilching noch druckvoller agierte und die Konzentration weiter hochgehalten werden musste. Jedoch reichte eine Unachtsamkeit in der 55.Minute, als unsere Hintermannschaft überspielt wurde und wir uns nur noch durch ein Foul im Sechzehner zu helfen wussten. Den folgende Foulelfmeter verwandelte Gilching trocken. Das Spiel war hier für uns noch lange nicht vorbei, denn wir wussten, dass wir immer für ein Tor gut sind. Vor allem Matthias Lotter wollte die vergebenen Chancen vom 1.Durchgang vergessen machen. Jedoch machte der Schiedsrichter ihm einen Strich durch die Rechnung. In einem Laufduell rutscht der Gegenspieler aus und somit war die Bahn frei für ihn, jedoch pfiff der Unparteiische zurück, da er ein Foulspiel des Torjägers gesehen hatte, was eine sehr fragwürdige Entscheidung war. Nun merkten wir, dass dieses Spiel noch nicht entschieden ist, da die Hintermannschaft der Gäste nicht die sicherste war. Durch immer offensivere Spielweise kamen wir zu mehreren Möglichkeiten, wo aber wiederum das Glück fehlte. Gilching kam immer wieder zu gefährlichen Kontermöglichkeiten, welche nicht genutzt werden konnten und somit endete das Spiel nach 90 Minuten mit 1:0.

Fazit:  Nach einer kämpferischen und disziplinierten Leistung beim Tabellenführer kann man positiv in die Zukunft blicken. Jedoch denken wir von Spiel zu Spiel und somit auf kommenden Samstag, wenn wir Perchting bei uns im Stadion Birkenried begrüßen dürfen und hoffentlich eine erfolgreiche Partie bestreiten können.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Christian Schuster

Kommentar verfassen