Zurück
22. September 2019, 11:11 Uhr

Niederlage und Sieg zum Saisonstart in der Kreisliga

Veröffentlicht von

TSV Peiting – TuS Geretsried 2  2:3 (1:2)

Torschützen: 1:0 Johan Erhard (4.Min), 1:1 (12.Min.) 1:2 (26. Min.) 1:3 (60 Min.) 2:3 Argjend Dedusevic (78 Min.)

Peiting 15.09.2019 | Im ersten Punktspiel nach dem Aufstieg in die Kreisliga, mussten die Jungs vom TSV Peiting eine bittere Niederlage gegen den TuS Geretsried hinnehmen. Der Start für das Team konnte eigentlich nicht besser sein, denn bereits nach 4 Minuten wurde Johan Erhard sehr schön frei gespielt und konnte sicher das 1:0 für Peiting erzielen.

Dieser Treffer fiel aber wohl zu früh, denn nun spielte die Mannschaft sehr unkonzentriert, machte keine Zweikämpfe und brachte den Gegner somit ins Spiel. Geretsried nutze diese pomadige Spielweise konsequent aus und ging somit bis zu Pause mit 1:2 in Führung.

Nach der Pause ging es zunächst so weiter. Fehlpässe, unnötige Ballverluste, keine richtigen Zweikämpfe sorgten dafür das Geretsried leichtes Spiel hatte. Somit war es klar das dies ausgenutzt wurde und das verdiente 1:3 fiel. Erst jetzt begannen die Jungs vom TSV Peiting sich zu wehren und setzten den Gegner immer mehr unter Druck. Mit der Einwechslung von Matthias Wöhrmann kam dann auch mehr Schwung über außen. Matthias setzte sich mehrmals sehenswert auf aussen durch und konnte einmal Akkoyun Berkay und einmal Argjend Dedusevic frei spielen. Leider wurden beide Chancen vergeben denn dann wäre durchaus noch ein Sieg drin gewesen. So war es dann Argjend Dedusevic vorbehalten wenigstens noch den 2:3 Endstand zu erzielen. Hierbei setzte er sich mit einem tollen Driblling gegen gleich mehrere Gegenspieler durch und schob den Ball dann auch noch sehr platziert ins lange Toreck.

 

TuS Holzkirchen – TSV Peiting  1:2 (1:1)

Torschützen: 1:0  (1.Min),  1:1 Bastian Krause (8.Min.) 1:2 Berkay Akkoyun (66. Min.)

Nach der Heimniederlage gegen Geretsried begann das Spiel beim TuS Holzkirchen auch sehr schlecht. Bereits nach 1 Minuter erzielte Holzkirchen das 1:0. Die Abwehr war wohl noch nicht richtig wach und so ließen sich gleich meherere Spieler locker vom Gegner ausspielen und dieser konnte dann von außen das Tor erzielen.

Nun herrschte erstmal Angst das es genauso läuft wie im ersten Spiel. Aber die Jungs begannen nun zu fighten und auch die vorgenommenen Umstellungen in der Mannschaft zeigten Wirkung. Die Mannschaft kämpfte und ging keinem Zweikampf mehr aus dem Weg. Hierbei glänzten vor allem Bastian Krause, Danny Woitke im Mittelfeld und die komplette Abwehr mit Maximilian Heiß, Raphael Weiß, Tim Enzmann und Berkay Akkoyun. Gerade Berkay zeigt, dass er auf der Verteidigerposition sehr gut aufgehoben ist und zum einen mit seinem Zweikampfverhalten als auch mit seinem schnellen Spiel nach vorne viel besser aufgehoben ist als im Sturm.

So war der glänzend aufgelegte Bastian Krause, der in der 8 Minute mit einem Freistoß das 1:1 besorgte. Der gegnerische Torwart sah dabei nicht gerade gut aus und ließ den Ball ins Tor rutschen.

Es entwickelte sich ein packendes Spiel der beiden Mannschaften das heiß umkämpft war. Holzkirchen machte sehr viel Druck aber kamen nicht mehr entscheidend zum Abschluß. Hier muss man auch Torwart Marcel Pätzold erwähnen der den ein oder anderen Ball glänzend parierte. So ging man mit dem 1:1 in die Pause.

Nach der Pause begann dann Peiting mehr und mehr das Heft in die Hand zu nehmen. Man setzte den Gegner früher unter Druck und zwang diesen dadurch zu langen Bällen die dann meistens sichere Beute für die Jungs von Peiting waren. Die Jungs spielten nun einige Konter heraus, aber es fehlte da dann doch an der Genauigkeit im letzten entscheidenden Pass.

In der 66 Minute wurde dann Argjend Dedusevic super freigespielt und dieser passte quer auf den kompett freistehnden Berkay Akkoyun. Bergi machte es dann aber trotzdem wieder spannende und traf den Pfosten, aber Gott sei Dank den Innenpfosten und der Ball ging somit dann doch zum viel umjubelten 1:2 ins Tor. Nun ließen die Jungs nichts mehr anbrennen und konnten somit einen zum Schluß doch verdienten Auswärtssieg feiern.

Der gesamten Mannschaft ein dickes Lob für diese Leistung, dann sie zeigt das wir mithalten können in dieser Liga wenn jeder sein bestes gibt und alles für die Mannschaft tut.

Nächsten Sonntag geht es im Heimspiel um 15.00 Uhr gegen den TSV Murnau. Viel Glück Jungs.

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Uli Stanke

Kommentar verfassen