Zurück
31. Oktober 2019, 15:13 Uhr

Peiting verliert Topspiel

Veröffentlicht von

TSV Peiting – TSV Schondorf/A. 0:1 (0:0)
0:1 Luca Sigl (48.)

Aufstellung: Andreas Böhm – Lukas Wolf, Maximilian Streller, Andreas Albert, Daniel Slowiok – Michael Kratz (66. Tobias Strommer), Florian Meier , Max Multerer (50. Robert Mayer) Safiulla Maleki (81. Buenyamin Cengiz) – Christoph Eberle,
Korbinian Kechele – Ersatzspieler: Johannes Sänger

Peiting | Nachdem man am vergangenen Spieltag einen verdienten 2:1 Derbysieg in Hohenfurch einfuhr, wollte man unbedingt im Topspiel gegen den TSV Schondorf/A. den nächsten 3er im Stadion Birkenried einfahren und sich somit den 2.
Tabellenplatz sichern.

In der ersten Halbzeit bestimmten die Hausherren klar die Party und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen. Oft spielte man aber die Chancen nicht konsequent zu Ende, oder blieb nicht kaltschnäuzig genug vor dem gegnerischen Tor. Aus dem Spiel
heraus ließ man allerdings kaum etwas zu und so ging man mit einem ernüchternden 0:0 in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit wollte man dort weiter machen, wo man aufgehört hatte und hinten weiter sicher stehen. Aber wie in den vergangenen Partien verschlief man die Anfangsphase der 2. Halbzeit und war nicht bereit genug. Dies spiegelte sich in der
48. Spielminute wider, als Mats Anbergen vier Peitinger stehen lies und in den Rückraum zu Luca Sigl spielte, der das Leder zum 0:1-Endstand nur noch ins Tor einschieben musste. Die FA Peiting II war danach bemüht den Ausgleich zu erzielen,
konnte sich aber keine sehenswerte Chance mehr herausspielen und so verlor man das Topspiel sehr bitter mit 0:1.

Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln und im Training Gas geben, damit man am nächsten Spieltag in Unterdiessen einen 3er einfahren kann!

Bericht von Michael Kratz

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Christoph Enzmann

Kommentar verfassen