Zurück
15. Mai 2019, 13:07 Uhr

Punktgewinn trotz Unterzahl!

Veröffentlicht von

TSV Peiting – SV Mammendorf 0:0 (0:0)

 

Aufstellung: Alexander Mayr – Ali Karbach, Thomas Salzmann, Christoph Wagner, Elias Heiß – Florian Meier, Nicola Haser (90. Christoph Enzmann) – Christoph Hertl (84. Sebastian Krötz), Multerer Beni, Florian Wörle – Matthias Lotter (81. Mathias Schweizer)

Peiting | Nach der schwachen Vorstellung in der vergangenen Woche gegen den SC Oberw.hofen, (in dem der TSV Peiting 2:0 verlor) stand der FA eine weitere schwierige Aufgabe gegen den SV Mammendorf bevor. 

Die FA kam zunächst nur schwer in die Gänge. Die Gäste verzeichneten dagegen in der Anfangsphase zwei gute Möglichkeiten. Die zweite durch Sebastian Heiß (14.) sahen viele Zuschauer schon im Tor. Der Ball sprang vom Innenpfosten aber zurück ins Feld. Nach der ersten Chance der Hausherren durch Benedikt Multerer (19.) lief es für die Peitinger besser. Wenig später wurde ein guter Schuss von Florian Wörle (21.) zur Ecke abgefälscht. Im Anschluss blieb die Partie völlig ausgeglichen. Da beide Abwehrreihen gut standen, gab es bis zur Pause keine großen Torgelegenheiten. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff folgte aber noch ein Aufreger, als Elias Heiß einen Mammendorfer von der Seite umgrätschte und ihn der Schiedsrichter dafür mit der roten Karte (45.+1) in die Kabine schickte. Ratlos gingen die Peitinger in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte verzeichneten die Peitinger trotz Unterzahl zwei bis drei gute Konterchancen und die Gäste einen weiteren Pfostentreffer. Ein missglückter Rückpass von Thomas Salzmann (80.) konnte Alex Mayr gerade noch von der Linie kratzen.Die FA hatte kurz vor Schluss dann Riesendusel, dass das Foul von Ali Karbach (85.) im Strafraum vom Schiedsrichter nicht als elfmeterwürdig erachtet wurde und es so bei der Punkteteilung blieb.

Das Resultat stellte keinen der beiden Beteiligten zufrieden. Das 0:0 des TSV Peiting im Heimspiel gegen den SV Mammendorf hält aber den Kampf um den Titel in der Fußball-Kreisliga 2 weiter spannend.

Am kommenden Sonntag gastiert der TSV Peiting beim Abstiegsbedrohten TSV Oberalting (16:00 Uhr Aubachstadion).

 

Bericht von Benedikt Multerer

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Christoph Enzmann

Kommentar verfassen