Zurück
6. Oktober 2018, 11:27 Uhr

Saisonstart der D3

Veröffentlicht von

TSV Peiting 3 – JFG Pfaffenwinkel 2 2:4 (1:2)

Dramatische Heimspielpremiere mit unglücklichem Ausgang

 

Aufstellung: Paolo Marino, Lukas Eichholz, Robin Trautmann, Josef Gschrei, Fillippo Liviero, Noah Pöppel, Tobias Saal, Jonas Fischer, Constantin Burghart, Fidan Rexhepi

Torschützen für Peiting: Fillippo Liviero, Noah Pöppel

In einem dramatsichen, offenen Spiel konnten wir uns mit einer großen Schlussoffensive nicht belohnen. Unser Torwart baute in der  Schlussphase mit Herzblut von hinten nach vorne Druck auf und hielt uns im Spiel. Wir hatten gute Torchancen, waren aber zu inkonsequent im Abschluss.

In den ersten 7 Minuten verschliefen wir in der Defensive die Angriffe der JFG Pfaffenwinkel und gerieten sehr schnell mit 0:2 in Rückstand. Die Jungs wachten auf und hielten dann besser  die Positionen und spielten dann gute Möglichkeiten heraus. Durch einen Eckball erarbeiteten sich die Jungs eine gute Torchance und Fillippo Liviero schloss konsequent vor dem Tor ab. Bis zur Halbzeit gab es gute Gelegenheiten auf beiden Seiten – für uns zum Ausgleich, für die JFG zum Führungsausbau.

In der 2. Halbzeit stellten wir um und standen Anfangs gut. Durch ein gutes Zusammenspiel erarbeiteten sich unsere Jungs gute Chancen und belohnten sich zum zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 durch Noah Pöppel.

Das Spiel wurde nun von beiden Seiten weiter offen gestaltet. Die JFG war konsequenter im Abschluss.  Daher kam es zum 2:3. Wir ließen dann noch gute Gelegenheiten zum Ausgleich liegen und am Ende siegte die JFG Pfaffenwinkel mit 2:4.

Die Jungs empfingen von allen Zuschauern den verdienten Applaus für das beherzte Fußballspiel, das bis zur Schlussminute völlig offen war.

 

Schondorf 2 – TSV Peiting 3 9:2 (1:2)

    Tolle, kämpferische 1. Halbzeit

Aufstellung: Paolo Marino, Lukas Eichholz, Tobias Saal, Robin Trautmann, Josef Gschrei, Fillippo Liviero, Silvan Dopfer, Jonas Fischer ,Constantin Burghardt , Fidan Rexhepi

Torschützen für Peiting: Silvan Dopfer, Constantin Burghart

Spielerisch konnten wir den Schondorfern wenig Paroli bieten. Das kämpferische Handeln und unserer Jungs und  unser beherzter Torhüter brachten aber den Gastgeber vor allem in der 1. Halbzeit zur Verzweiflung.

Wir gerieten früh unter Druck und versuchten uns zu befreien. Durch  gute spielerische Ansätze von hinten gelang es uns, auch mal eine Befreiuung gekonnt rauszuspielen . Dennoch waren die Schondorfer einfach schneller und zweikampfstärker und es gelang ihnen in Mitte der 1. Halbzeit der 1:0 Führungstreffer. Danach wurden die Schondorfer etwas passiver und durch eine wachsame Einzelaktion von Silvan Dopfer gelang der 1:1 Ausgleichstreffer. Dieser nutzte einen Abspielfehler des gegnerischen Torhüters eiskalt aus. Über die linke Seite entwickelten wir dann etwas mehr Dynamik nach vorne und konnten durch einen starken Abschluss von Constantin Burghart das Spiel mit 2:1 drehen.

Die Jungs verteidigten mit unserem starken Torhüter die Führung bis zur Pause mit Herz und Engagement und wir hatten auch das nötige Glück.

Die 2. Halbzeit nahm ihren Lauf und den Jungs gelang es, das 2:1 noch 10 Minuten zu halten. Gegen den ständigen Ansturm der Schondorfer konnten wir uns aber dann bald nicht mehr zur Wehr setzen und kassierten den Ausgleich, hätten dann noch eine kleine Chance zur weiteren Führung gehabt. Die Schondorfer drehten zu guter Letzt das Spiel, wir verloren den Mut und es folgte eine unangenehme 9:2 Niederlage.

Jetzt heißt es die Köpfe nicht hängen zu lassen, sondern weiter zu arbeiten.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Rainer Hofmann

Kommentar verfassen