Zurück
10. Oktober 2019, 8:27 Uhr

Stark ersatzgeschwächt verloren

Veröffentlicht von

05.10.2019

 TSV Peiting – SV R/W Überacker 0:4 (2:0)
1:0 (25.)
2:0 (34.)
3:0 (51.)
4:0 (73.)

Aufstellung: Mirjam Weinbuch (TW), Seraphina Wirth, Elif Öz, Sina Wirth, Annalena Rohrmoser, Jasmina Schmidt, Tanja Schmid(C), Vanessa Frankl, Denise Jocher, Lena Kirchbichler, Alessia Qualtieri.
Peiting |Stark ersatzgeschwächt mussten sich die B-Mädels des TSV Peiting am dritten Spieltag den Gästen aus Überacker geschlagen geben. Mit 0:4 (0:2) hatten die Peitinger Mädels trotz beachtlicher Leistung das Nachsehen und hoffen weiter auf den ersten Sieg in der noch jungen Saison.
Bei Dauerregen und unangenehmen Temperaturen passte dann das Endergebnis auch zum trüben Tag. Gerade mal elf Spielerinnen hatte Trainer Claus Simbeck zur Verfügung, der Rest verletzt, verhindert oder krank – aber diese Elf spielte und kämpfte wirklich lobenswert – mal abgesehen vom Ergebnis konnte man mit der geschlossenen Leistung und dem Einsatz der Mannschaft sehr zufrieden sein.
Am kommenden Samstag ist man in Penzberg zu Gast und wird auch da wieder alles geben.
  

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Theda Smith-Eberle

Kommentar verfassen