Zurück
14. Oktober 2019, 11:45 Uhr

Starke Leistung beim 3:2-Sieg in Ohlstadt

Veröffentlicht von

SV Ohlstadt – TSV Peiting 2:3 (2:1)
1:0 Leonhard Strobl (26.)
1:1 Simon Oswald (29.)
2:1 Elias Brunn (34.)
2:2 Johannes Oppenrieder (FE, 55.)
2:3 Simon Oswald (70.)

 

Ohlstadt | Nachdem unsere C-Jugend am vergangenen Mittwoch im VCC-Cup (privates Pokalturnier des FC Greifenberg) gegen den Kreisklassisten SC Maisach die bislang schwächste Saisonleistung gezeigt hatte und mit 0:5 ordentlich unter die Räder geraten war, galt es am vergangenen Samstag im Ligaspiel beim SV Ohlstadt den Schalter schnell wieder umzulegen. Denn auch hier waren wir mit nur einem Zähler aus den letzten drei Partien etwas aus der Spur geraten. Da die Gastgeber aber stark in die Saison gestartet waren, musste von unserer Seite aus schon eine sehr deutliche Leistungssteigerung her, um das Aufeinandertreffen erfolgreich gestalten zu können. Es entwickelte sich von Anfang an ein intensives und kampfbetontes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. Hätten unsere Jungs den finalen Pass etwas genauer gespielt oder „gieriger“ den Torabschluss gesucht, wären im ersten Durchgang durchaus zwei, drei Treffer möglich gewesen. So zappelte das Leder nur einmal im Netz, als Simon Oswald nach herrlichem Zuspiel von Benedikt Oppenrieder frei vor dem Gästetor eiskalt verwandelte (29.). Nur wenige Minuten zuvor hatten wir allerdings den nicht unverdienten Führungstreffer der Hausherren hinnehmen müssen (26.). Leider ging es für uns trotzdem mit einem Rückstand in die Kabine. Nach einer sehr unverständlichen Freistoß-Entscheidung des Unparteiischen 18 Meter zentral vor unserem Tor nutzten die Ohlstädter dieses Geschenk zum 2:1 (34.). Allerdings präsentierte sich unsere „Mauer“ dabei löchrig wie ein Schweizer Käse, denn das Leder ging mitten durch sie durch. FA-Keeper Kevin Kumelj war dabei dann zu überrascht, um den strammen Schuss parieren zu können. In der zweiten Halbzeit ging es weiter hin und her, wir kamen jetzt aber immer besser ins Spiel und bekamen auch die beiden wuchtigen Angreifer des SVO deutlich besser in den Griff. In der 55. Minute gelang Johannes Oppenrieder per Foulelfmeter der 2:2-Ausgleich. Allerdings muss man fairerweise eingestehen, dass dem Elfmeterpfiff zunächst ein – unabsichtliches – Foulspiel von Simon Oswald vorausgegangen war, bevor dieser selbst im Strafraum umgerannt wurde. Benedikt Oppenrieder und Phillip Eirich hatten danach zwei dicke Möglichkeiten, um unsere Farben erstmalig in Führung zu bringen, doch beide brachten die Kugel nicht im Tor unter. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang uns dann doch noch der vielumjubelte und durchaus verdiente Siegtreffer. Erneut spielte Benedikt Oppenrieder seinen Sturmpartner Simon Oswald glänzend frei und Simon ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und traf flach ins linke Eck (70.).

Mit dem Schwung und dem Erfolgserlebnis aus dieser Partie wollen wir nun am kommenden Samstag, 19.10.2019 auch zu Hause endlich den ersten „Dreier“ einfahren. Um 10.00 Uhr gastiert die JFG Pfaffenwinkel im Stadion Birkenried.

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Stefan Jocher

Kommentar verfassen