Zurück
2. Juli 2016, 23:15 Uhr

Turniersieg beim Ammerseecup

Veröffentlicht von

Aufstellung: David Schmutz – Maxi Seidel, Ender Cicekli, Raphael Schmid, Lukas Greil — Lorenz Edelmann, Manuel Keller — Raffael Mayr, Samuel Block

Dießen am Ammersee | Ein gigantisches Turnier lieferten unsere Jungs am Wochenende in Dießen ab. Mit einer absolut überzeugenden Vorstellung holten wir uns den Turniersieg beim Ammerseecup und reihen uns ein in eine Liste von sehr namhaften Turniersiegern wie dem TSV 1860 München, Jahn Regensburg oder dem FC Memmingen. 2016 heißt der Sieger TSV Peiting und dies absolut verdient.

Gleich in der ersten Begegnung ging es gegen den TSV Landsberg. Wir hatten schon öfter das Vergnügen in Turnieren gegeneinander anzutreten und so war uns auch klar, wie wir die Begegnung gestalten mußten. Defensiv kompakt stehen gegen eine sehr spielstarke Mannschaft aus Landsberg und nach vorne schnell umschalten – dies war der Plan und er funktionierte. Bei 2 schnellen Kontern holten wir uns eine 2-0 Führung und diese wurde bis kurz vor Ende auch gehalten. Landsberg drückte bis zur letzten Sekunde und kam so auch noch zum Anschlusstreffer. Mehr ließen wir aber nicht zu.

In der zweiten Begegnung trafen wir auf den SV Aubing. Beide Teams hatten großen Respekt voreinander und so war es zunächst eher ein Abtasten. Wie aus dem Nichts kam dann aber der Rückstand für uns. Doch schon in diesem Spiel war zu sehen, dass sich die Jungs heute durch überhaupt nichts beeindrucken lassen. Der Druck wurde erhöht und das Spiel gedreht 2-1 und das Halbfinale schon fast sicher.

Natürlich wollten wir auch das letzte Gruppenspiel erfolgreich gestalten, damit wir im Halbfinale auf den Gruppenzweiten der Gruppe A treffen. Der SV Vaihingen mußte diese Begegnung gegen uns gewinnen und so agierten wir wieder aus einer kompakten Abwehr und warteten auf unsere Chance. Unsere Hintermannschaft spielte wirklich überragend und holte sich jeden Zweikampf. Nach einem Ballgewinn ging dann wieder die Post ab und wir erzielten das 1-0. Der Rest war dann wieder konzentrierte Arbeit und der damit verbundene Gruppensieg.

Bei der wohlverdienten Mittagspause war dann Stärkung angesagt. Ein großes Lob hier auch an den Gastgeber vom MTV Dießen. Der Ammerseecup ist ein super Turnier, dass top organisiert ist und so verwundert es auch nicht, dass bei der U9 auch der FC Bayern München mitspielte. War für unsere Jungs natürlich auch schön, wenn man mal ein Auge auf den anderen Platz werfen konnte und solche Teams spielen sieht.

Dann hieß es aber wieder die Konzentration zu finden und sich auf das Halbfinale gegen Jahn Landsberg vorzubereiten. Doch in dieser Begegnung war dann zu sehen, wie weit die Jungs schon für ihr Alter sind. Im Stile einer Klassemannschaft wurde der Gegner sich zurechtgerückt und dann eiskalt zugeschlagen. Am Ende hieß es 2-0 und der Jubel war natürlich riesengroß – FINALE!!!

diessen1

Ja und wenn man dann in einem Finale steht, dann will man es natürlich auch gewinnen. Der FC Königsbrunn spielte sich ebenso souverän ins Finale wie wir und so trafen auch wirklich die 2 besten Teams aufeinander. Königsbrunn war uns körperlich etwas überlegen, aber an diesem Tag war dies unseren Jungs völlig egal. Wie schon in den Begegnungen davor spielten wir eine bärenstarke Partie. Kein Zentimeter wurde dem Gegner geschenkt und nach vorne ging es wieder schnell und mit wirklich tollen Kombinationen. So dauerte es auch nicht lange und wir gingen verdient in Führung. Was heute der Schlüssel zum Erfolg war, wurde auch in diesem Spiel wieder ganz deutlich. In jeder Partie schafften es die Burschen, immer die Konzentration zu halten. Nach der Führung wurde ganz konsequent weiter gespielt und zum richtigen Zeitpunkt wieder ein Tor gemacht. Kurz vor dem Ende gelang dem FC Königsbrunn zwar noch der Anschlusstreffer, aber den Sieg ließen wir uns nicht mehr nehmen. Der Rest war dann einfach nur noch grenzenloser Jubel.

Ammerseecup-Sieger im U8 Turnier 2016 ist der TSV Peiting – Gratulation Jungs!!!

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Michael Schmid

1 Kommentar

Kommentar verfassen