Zurück
18. April 2019, 18:15 Uhr

Unentschieden in Peiting

Veröffentlicht von

TSV Peiting – 1. SC Gröbenzell 2:2 (2:1)

Aufstellung: Alexander Mayr, Alexander Karbach, Thomas Salzmann, Benedikt Multerer, Elias Heiß, Nicola Haser, Matthias Lotter, Florian Meier, Christoph Hertl, Florian Wörle, Christoph Wagner – Daniel Slowiok, Matthias Schweizer, Christoph Enzmann, Martin Schauer

Peiting — Fußball bei tollem Frühlingswetter – traumhafte Vorraussetzungen für den ersten Heimsieg im neuen Jahr.

Zunächst schaut es auch stark danach aus. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld läuft Florian Wörle zur richtigen Zeit am langen Pfosten ein und köpft die Peitinger in Führung. Kurze Zeit später konnten die Gäste aus Gröbenzell eine Ecke nicht richtig klären. Benedikt Multerer konnte den Ball auf den frei stehenden Matthias Lotter spielen, der dann Sehenswert per Hacke einnetzte.

Aus einer unnötigen Freistoßsituation konnten kurz vor dem Halbzeitpfiff die Gäste auf 2:1 verkürzen. Nach der Halbzeit wurden die Zuschauer im Birkenried Stadion Zeuge eines kurriosion Eigentor.

Einen langen Ball möchte Thomas Salzmann mit dem Hinterkopf zu seinem Torwart verlängern. Der jedoch schon auf dem Weg zur Strafraumgrenze war um den Ball direkt aufzunehmen. So kann Alexander Mayr nur zusehen, wie das Spielgerät über ihn segelt und im Tor landete.

Nach einer Stunde hat Peiting die Chance per Foulelfmeter wieder in Führung zu gehen. Doch Multerer scheiterte am Keeper. Den Schlusspunkt eines sehr hart geführten Spiel setzte Florian Meier, der einen Freistoß an den Querbalken schießt.

 

Bericht von Florian Wörle

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Christoph Enzmann

Kommentar verfassen