Zurück
23. September 2019, 15:59 Uhr

Verdiente Niederlage am Ammersee

Veröffentlicht von

(SG) 5-Seen-Land – TSV Peiting 3:0 (2:0)
1:0 Ben Dotterweich (19.)
2:0 Luca Mittmann (25.)
3:0 Florian Huber (59.)

 

Oberalting | Gegen die (SG) 5-Seen-Land hatten wir das Heimrecht getauscht und traten somit auch am 2. Spieltag der Kreisklasse auswärts an. Allerdings mussten wir dieses Mal die Heimreise mit leeren Händen antreten. Zugegebenermaßen zurecht, da wir einem starken Gegner gegenüberstanden. Allerdings zeigten auch wir eine ordentliche Leistung, vor allem in der ersten Halbzeit hielten wir stark dagegen und hatten auch in der Offensive die ein oder andere gute Gelegenheit. Als sich Kapitän Philipp Nienhaus nach einer knappen Viertelstunde in den Strafraum tankte und dort zu Fall gebracht wurde, hätte der Unparteiische durchaus auch auf den Punkt zeigen können. Leider blieb der Elfmeterpfiff aber aus. Bis dahin hatten wir defensiv die Lage auch weitestgehend im Griff und FA-Keeper Kevin Kumelj musste kaum ernsthaft eingreifen. In der 19. Minute ließen wir die Gastgeber aber zu leicht durchs Mittelfeld spazieren, was in der Folge zum 1:0 durch den Spielführer der SG führte. Leider bekamen wir nur wenige Minuten später auch noch den zweiten Treffer eingeschenkt (25.), wodurch ein Punktgewinn in immer weitere Ferne geriet. Als nach einem Zweikampf auch noch unser Offensivmotor Simon Oswald kurz vor der Pause verletzt passen musste, war für den zweiten Durchgang mit nicht mehr allzu viel Offensivdrang zu rechnen. Das Spielgeschehen verlagerte sich somit erwartungsgemäß immer mehr in unsere Hälfte, wobei die SG allerdings nicht wirklich viele große Torgelegenheiten hatte. In der 59. Minute zappelte das Leder nach einer Kopfball-Bogenlampe dann aber doch nochmal im Peitinger Netz. Somit ging es für unsere Mannschaft mit einer 0:3-Niederlage gegen eine spielstarke Truppe vom Ammersee zurück in die Heimat.

Am kommenden Samstag gastieren wir dann erneut in der Fremde, um 11.00 Uhr steht die Partie beim TSV Weilheim auf dem Programm.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Stefan Jocher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.