Zurück
24. August 2016, 21:04 Uhr

Verdiente Punkteteilung im 3. Saisonspiel der 2. Herrenmannschaft

Veröffentlicht von

TSV Peiting II – SV Kinsau 1:1 (1:0)
1:0 Elias Heiß (24.)
1:1 Andreas Köppl (93.)

Aufstellung: Alexander Mayr – Daniel Slowiok, Christian Schuster, Florian Rößle, Thomas Huber – Nicola Haser (84. Maximilian Streller), Christoph Hertl, Julian Weninger (76. Andreas Alber), Fabian Melzer, Elias Heiß (57. Johannes Sänger) – Martin Schauer
Ersatzspieler: Safiulla Maleki

Peiting |Nachdem man mit zwei Siegen in die Saison gestartet ist, wollte unsere Zweite auch im dritten Spiel gegen den  SV Kinsau einen Sieg einfahren.

Die FAP II kam deutlich besser ins Spiel und kontrollierte das Geschehen. Allerdings brauchte man bis zur 24. Spielminute ehe man die Überlegenheit in ein Tor ummünzen konnte. Elias Heiß kam nach einem abgefälschten Freistoß freistehend vor dem Gästetor an den Ball und überlupfte den Torhüter zum 1:0. Anschließend hatte die FAP II das Spiel weiter unter Kontrolle und ließ bis zur Halbzeit keine Chancen mehr zu.

Die zweite Halbzeit glich der ersten, allerdings mit vertauschten Rollen. Unsere Zweite verlor immer mehr den Zugriff und der SV Kinsau kam zu einigen Chancen. In der 73. Spielminute wurde unser Spielertrainer Fabian Melzer, bei einem Schussversuch der Kinsauer, im Strafraum an der Hand getroffen. Den anschließenden Elfmeter verschoß André Besel allerdings. Nur 5 Minuten später hatten die Kinsauer erneut eine Großchance. Ein Pass in den Rücken der Abwehr erreichte einen Abnehmer, dieser lief allein in den 16er, scheiterte jedoch an unserem Torhüter Alexander Mayr, der den Ball allerdings nicht festhalten konnte. Der Abpraller flog quer durch den Fünfmeterraum, wo ein eingelaufener Kinsauer den Ball verpasste. Nach diesen Szenen fing sich unsere Mannschaft wieder und hatte selbst Chancen den Sack zu zumachen. Die nennenswerteste Aktion hatte Christoph Hertl, dessen Schussversuch von der Latte abprallte und auf die Torlinie sprang. In der 93. Minute verpasste die Peitinger Abwehr es den Ball zu klären und verlor diesen am eigenen 16er. Ein Kinsauer legte den Ball in die Mitte wo Andreas Köppl nur noch einschieben musste. Alles in allem war es eine verdiente Punkteteilung.

Am kommenden Sonntag trifft die FAP II im nächsten Auswärtspiel auf den SV Igling. Hier muss die Mannschaft wieder eine deutlich bessere Leistung über die kompletten 90 Minuten zeigen, um etwas Zählbares mit in die Heimat zu bringen.

Bericht von Maximilian Streller

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Florian Rößle

Kommentar verfassen