Zurück
13. August 2019, 22:53 Uhr

Wieder kein Sieg gegen Eichenau

Veröffentlicht von

FC Eichenau – TSV Peiting 1:1 (0:0)
0:1 Safiulla Maleki (85.)
1:1 Thomas Strasser (90.+3)

 

Aufstellung: Julian Floritz – Alexander Karbach, Thomas Salzmann, Stefan Pakleppa, Martin Pakleppa – Nicola Haser (39. Elias Heiß), Florian Meier –Sebastian Krötz, Christoph Hertl (46. Florian Wörle), Matthias Lotter, Safiulla Maleki (70. Andreas Stadler)

Eichenau | Nachdem die FA Peiting im ersten Saisonspiel der Saison 19/20 die erste offene Rechnung der Vorsaison mit einem 1:0 Sieg gegen den FC Aich bereits begleichen konnte – die Aicher hatten bekanntlich am letzten Spieltag mit einem 1:1 die Meisterträume der Peitinger platzen lassen – wollte man es im zweiten Spiel dem FC Eichenau heimzahlen, gegen den man letzte Saison keinen einzigen Punkt gewinnen konnte.

Es war relativ schnell klar, dass dieses Spiel ein Geduldspiel werden würde. Denn der FC Eichenau stand für eine Heimmannschaft überraschend defensiv. Immer wieder lief die FA das Bollwerk der Eichenauer an, jedoch gab es bis auf zwei Torabschlüsse und ein Tor durch Matthias Lotter, welches aufgrund eines vorangegangenen Foulspiels aberkannt wurde, in Halbzeit 1 nicht viele Highlights zu verzeichnen.
Auch in der 2.Halbzeit änderte sich wenig am Gesamtbild des Spiels. Die Peitinger hatten weiterhin ein klares Plus an Ballbesitz ohne jedoch dabei viele gute Torchancen herausspielen zu können. Nachdem Safiulla Maleki bereits zuvor mit einer Kopfballchance die Gelegenheit zum Führungstreffer hatte, schaltete er in der Minute am schnellsten und markierte den zu diesem Zeitpunkt erlösenden Führungstreffer. Im Anschluss ergaben sich weitere Möglichkeiten, um das Spiel mit einem sauber zu Ende gespielten Konter zu entscheiden. Diese ließ man allerdings fahrlässig liegen. Das sollte sich kurz vor dem Abpfiff in der 93. Minute bitter rächen. Bei der letzten Aktion der Hausherren gelang es der Peitinger Defensive mehrfach nicht den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen, bis FCE-Torjäger Thomas Strasser letztendlich zum 1:1-Endstand einnetzte und damit den Schlusspunkt markierte.

Somit konnte auch im dritten Aufeinandertreffen mit dem FC Eichenau nicht der erste Sieg eingefahren werden. Der erzielte Punktgewinn ist dazu sogar eher als eine gefühlte Niederlage einzustufen. Doch nun gilt es weiter in die Zukunft zu schauen. Denn nach dem Pokalspiel gegen den SV Polling am kommenden Mittwoch wartet am Sonntag mit dem FC Penzing einer der Favoriten der Kreisliga 2 auf unsere FA Peiting.

 

Bericht von Sebastian Krötz

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Christoph Enzmann

Kommentar verfassen