Zurück
17. Oktober 2016, 21:50 Uhr

Zwei Niederlagen in Zwei Tagen

Veröffentlicht von

TSV Landsberg – TSV Peiting  (2:0)
1:0 Julian Nuhanovic (42.)
2:0 Leon Murati (51.)

Aufstellung: Niklas Greil, Tim Enzmann, Felix Egger, Danny Woitge, Raphael Zwerschke, Maxi Neufing, Enrico Hemmel, Gregor Gutmann, Simon Oswald, Louis Grothmann,  Loris Rexhepi, Zacharias Gschrei, Tobias Berchtold

Nach zwei Siegen in Folge wollte man das Momentum nutzen und auch in Landsberg zumindest einen Punkt mitnehmen. Wir kamen auch ganz gut ins Spiel und hatten nach wenigen Minuten auch zwei gute Gelegenheiten, die beste unser Kapitän Maxi Neufing doch sein Schuß aus spitzen Winkel ging ans Außennetz. Je länger das Spiel dauerte umso mehr übernahmen die Hausherren das Kommando. Unsere Defensive hatten nun Schwerstarbeit zu verrichten, aber auch das Glück schien auf unserer Seite. Zwei, Drei richtig gute Einschußmöglichkeiten konnten sie nicht nutzen. Entweder der Ball ging am Gehäuse vorbei oder der an diesem Tag beste Peitinger Torhüter Niklas Greil brachte seine Finger an den Ball. So blieb es bis zur Halbzeit bei einem schmeichelhaften 0:0. Mehr Mut und aggressiver in die Zweikämpfe, so wollte man in der zweite Hälfte die Gastgeber in Verlegenheit bringen, doch das Trainergespann sah das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte. Landsberg Zweikampfstark, sehr aggressiv und mit einem unbändigen Willen dieses Spiel zu gewinnen. Diese Tugenden entschieden letztendlich dieses Spiel. Nachdem Niklas Greil noch zwei hochkarätige Chancen vereitelte war er dann in der 42. Spielminute machtlos, als ein Spieler völlig frei am langen Pfosten stand und zur 1:0 Führung traf. Aber auch wir hatten noch zweimal die Möglichkeit auszugleichen aber beide male fand der Ball nicht den Weg ins Tor. Neun Minuten vor Schluß dann die Entscheidung durch das 2:0, dass aber auch wenn man das ganze Spiel betrachtet verdient war.

MTV Dießen – TSV Peiting  (2:0)
1:0 Sebastian Ehmanns (5.)
2:0 Sebastian Ehmanns (54.)

Aufstellung: Tim Enzmann, Felix Egger, Danny Woitge, Raphael Zwerschke, Maxi Neufing, Enrico Hemmel, Simon Oswald, Louis Grothmann,  Loris Rexhepi, Zacharias Gschrei, Nick Mitgefaller

Nach der Niederlage vor zwei Tagen beim TSV Landsberg reiste man an den Ammersee zum MTV Dießen. Auf einem sehr kleinen Spielfeld wurden wir wieder mit den gleichen Waffen wie schon im Spiel vor zwei Tagen in Landsberg besiegt. Die Ammerseeler liesen unser Kombinationsspiel nicht zu und setzten uns sofort unter Druck. In der fünften Minuten war dann unser Torwart Tim Enzmann geschlagen als der Stürmer aus sieben Metern völlig frei zum Schuß kam und unhaltbar zur 1:0 Führung vollendete. Bereits nach wenigen Minuten mussten wir unseren Stürmer Simon Oswald vom Platz nehmen dem sein Knie schmerzte und er nicht mehr weiterspielen konnte. Dennoch hatten wir auch Aktionen nach vorne, die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte nach einem tollen Zuspiel von Enrico Hemmel, Maxi Neufing der den Ball über den herausstürzenden Torwart lupfte, allerdings ging der Ball auch knapp am Tor vorbei. Nachdem Wechsel konnte Torhüter Tim Enzmann zweimal das 2:0 verhindern, doch leider schafften wir es nicht uns zwingenden Torchancen herauszuspielen. Maxi Neufing scheiterte mit einen schönen Schuß am Torhüter der Dießener der den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen zur Seite abwehren konnte. Aber viel mehr brachten wir leider nicht zustande, meistens verpuffte unser Angriffspiel bereits vor dem Strafraum. Die Entscheidung dann kurz vor Schluß durch das 2:0.

Zwei letztendlich verdiente Niederlagen die uns aufzeigten woran wir in den nächsten Trainingseinheiten arbeiten müssen. Willen, Durchsetzungsvermögen und Aggressivität gilt es zu verbessern. Am kommenden Samstag ist ja der Spitzenreiter Peißenberg zu Gast in der Markt Gemeinde und wir werden hoffentlich spielerisch an die Partien gegen Fuchstal und Traubing/Feldafing anknüpfen aber auch kämpferisch dagegenhalten.

 

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Uwe Enzmann

Kommentar verfassen