Zurück
5. April 2016, 8:53 Uhr

Zweite lässt in Birkland nichts anbrennen

Veröffentlicht von

FA Birkland – TSV Peiting II 0:2 (0:2)
0:1, 0:2 Korbinian Kechele (17., 35.)

Im letzten Heimspiel vor 14 Tagen hier im Stadion Birkenried lieferte die Mannschaft um Spielertrainer Fabian Melzer eine starke Leistung und kam zu einem absolut verdienten 3:0 Erfolg gegen den SV Reichling. Eine Woche später traf man auswärts auf die FA. D. Birkland. Auch wenn dieses Spiel keine absoluten „Highlights“ lieferte, konnten die Peitinger doch das Spielgeschehen über eigentlich die vollen 90. Minuten kontrollieren und gewannen schließlich das Spiel mit 0:2. Aus einer kompakten Defensive, die nur wenige Chancen zuließ, erspielte man sich immer wieder gute Torchancen. So konnte Korbinian Kechele die Peitinger mit einem Doppelpack (17. und 35. Spielminute) mit 2:0 in Führung bringen. Der größte Vorwurf, den sich das Team gefallen lassen musste, war, dass man seine Torchancen nicht konsequenter nutzte. Beispielsweise hatten Julian Weninger und Thomas Huber noch gute Gelegenheiten, das Ergebnis zu erhöhen. So blieb es aber bei den zwei Toren und das Spiel endete eben mit 0:2.

2016-04-05 08_52_52-Pressebericht2-310391109.pdf

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Uli Schmid

Kommentar verfassen